Bundesministerium für Bildung und Forschung
Die Stipendien-Datenbank des BMBF
TU München Logo

TU München

Johann Konen Stipendienstiftung

Allgemein

Mit Stiftungsurkunde vom 25.10.1979 hat der Münchner Kaufmann Herr Johann Konen die rechtsfähige "Johann Konen-Stipendien - Stiftung" mit einem Grundstockkapital von 1 Million DM errichtet. Gemäß Stiftungsurkunde wurde der Stiftung ein Beirat als Beratungsgremium zur Seite gestellt. Der Stiftungsbeirat tagt jedes Jahr im Frühjahr.

Art der Förderung

  • Gewährung von einmaligen Beihilfen an begabte, leistungswillige und bedürftige junge Menschen während der Zeit ihrer Ausbildung und ihres Studiums für ihren späteren Beruf.
  • Gewährung von Zuschüssen an steuerbegünstigte Körperschaften, Anstalten und Stiftungen, wenn diese Stellen mit den Mitteln die Aus- und Fortbildung von begabten und leistungswilligen jungen Menschen fördern.

Stipendien werden z. B. für Prüfungsgebühren, Aus- und Fortbildungsmaterial, Fachbücher zur Vorbereitung von Diplomarbeiten oder für Materialkosten gewährt. Desweiteren können Stipendien für eine zusätzliche Ausbildung und Förderung bewilligt werden.

Voraussetzungen

  • Begabte, leistungswillige, junge (bis zu 35 Jahre alte) Personen, die in München geboren sind oder seit mindestens zwei Jahren in München wohnen und die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen.
  • Folgende Berufsgruppen können unterstützt werden:
    - Handwerker, die den Gesellenbrief besitzen, zur Vorbereitung auf die Meisterprüfung an Münchner Meisterschulen
    - Kaufleute, Techniker und sonstige Fachkräfte, die sich auf Fachschulen weiterbilden
    - Studenten der LMU und TU (Fachbereiche Jura, BWL, VWL, Chemie, Biologie, Wirtschaftswissenschaften, Brauwesen und Forstwissenschaft)
  • Jeder Begünstigte muss bedürftig i. S. d. § 53 Abgabenordnung sein. Die Bedürftigkeit richtet sich nach dem Einkommen aller Familienmitglieder.

Das heißt, sofern der Antragsteller/die Antragstellerin z. B. noch im Haushalt der Eltern wohnt, ist deren Einkommen miteinzubeziehen.

Bewerbung

Antrag bei der Stipendienstelle. Die Vergabe erfolgt durch die Landeshauptstadt München und die Stipendienstelle.

Bei folgenden Stellen können Stiftungsmittelanträge gestellt werden:

  • Sozialbürgerhäuser in München
  • Ludwig-Maximilian-Universität
    Referat III 4 (Stipendien)
    Tel.: 089/2180-6335
  • Technische Universität
    Studenten Service Zentrum /
    Studienberatung und Stipendien
    Tel.: 089/289-22252
  • Schulreferat
    Fachabteilung 1, Berufliche Schulen
    Tel.: 089/233-83783

Weitere Informationen

Förderungskategorien

  • Allgemeine Förderung (Lebenshaltungskosten)

Zielregionen

  • Deutschland

Bildungsphase

  • Studium

Angestrebter Abschluss

  • alle Bildungsabschlüsse

Geförderte Fachrichtungen

  • Gesellschafts- und Sozialwissenschaften: Sozialwissenschaften, Soziologie
  • Mathematik, Naturwissenschaften: Chemie, Lebensmittelchemie
  • Rechts- und Wirtschaftswissenschaften: Ökonomie/Wirtschaftswissenschaften

Kontakt

TU München
Arcisstr. 21
80333 München

Telefon: +49 89 289 22252
Telefax: +49 89 289 22809
E-Mail:
Internet: portal.mytum.de/welcome/

Ansprechpartner

Landeshauptstadt München Sozialreferat Stiftungsverwaltung
Telefon: +49 89 / 233-49301
Telefax: +49 89 / 233-49304
E-Mail:
Internet: https://www.muenchen.de/rathaus/Stadtverwaltung/Sozialreferat/Stiftungsverwaltung/stiftungen/stiftungen_fuer_studierende.html

zurück zur Suchmaske
Bitte beachten: Diese Funktion steht nur dem Anbieter dieses Stipendiums zur Verfügung!