Bundesministerium für Bildung und Forschung
Die Stipendien-Datenbank des BMBF
gerda-henkel-stiftung

Gerda Henkel Stiftung

Forschungsprojekte

Allgemein

Die Gerda Henkel Stiftung wurde im Juni 1976 von Frau Lisa Maskell zum Gedenken an ihre Mutter Gerda Henkel als gemeinnützige Stiftung des privaten Rechts mit Sitz in Düsseldorf errichtet. Ausschließlicher Stiftungszweck ist die Förderung der Wissenschaft, vornehmlich durch bestimmte fachlich und zeitlich begrenzte Arbeiten auf dem Gebiet der Geisteswissenschaft an Universitäten und Forschungsinstituten. Die Weiterbildung graduierter Studenten ist ein besonderes Anliegen der Stiftung.

Die Förderungen der Gerda Henkel Stiftung gelten den historischen Geisteswissenschaften, vorrangig der Geschichtswissenschaft, der Archäologie, der Kunstgeschichte und historischen Teildisziplinen. Die Stiftung ist in Deutschland und international tätig.

Art der Förderung

Die Förderung von Forschungsprojekten erfolgt je nach Art des Vorhabens durch die Übernahme von Personal-, Reise-, Sach- und/oder sonstigen Kosten.

Voraussetzungen

Für Projektmitarbeiter innerhalb von Forschungsprojekten können ausschließlich Promotions- oder Forschungsstipendien beantragt werden. Voraussetzung für eine Förderung ist grundsätzlich, dass Projektmitarbeiter eigene Forschungsleistungen erbringen, die unter ihrem Namen publiziert werden. Ein gleichzeitiger Bezug von Stipendium und Gehalt oder Altersrente/Pension ist nicht möglich. Der Förderzeitraum für Promotions- und Forschungsstipendiaten der Stiftung kann um bis zu zwölf Monate verlängert werden, wenn während der Laufzeit des Stipendiums ein Kind geboren wird und ein Anspruch auf Mutterschutz oder Elternzeit besteht. Individuelle Regelungen sind bitte mit der Geschäftsstelle abzustimmen.

Der Schwerpunkt der Förderung liegt auf den Historischen Geisteswissenschaften, insbesondere auf der Unterstützung von Forschungsvorhaben aus folgenden Disziplinen:

  • Archäologie
  • Geschichtswissenschaften
  • Historische Islamwissenschaften
  • Kunstgeschichte
  • Rechtsgeschichte
  • Ur- und Frühgeschichte
  • Wissenschaftsgeschichte

Bewilligt werden Mittel für konkrete und zeitlich begrenzte Forschungsvorhaben in Form von Personal-, Reise-, Sachmitteln.

Bewerbung

Online-Bewerbung:
Bitte füllen Sie das jeweilige Online-Formular vollständig aus.

Antragsunterlagen:
Einem Antrag auf Förderung eines Forschungsprojektes sind unbedingt folgende Unterlagen beizufügen (in deutscher oder englischer Sprache):

  • Ausdruck des ausgefüllten elektronischen Formulars
  • Beschreibung des Vorhabens (max. 8-10 Seiten, zuzüglich Literaturverzeichnis, einseitig bedruckt, mindestens Schriftgröße 11 sowie Zeilenabstand 1,5. Bitte beachten Sie unbedingt die formalen Vorgaben zur Antragserstellung.)
  • Zeitplan, ggf. mit Reiseplan
  • Detaillierte Kostenkalkulation
  • Die im Einzelnen beantragten Mittel sind präzise zu beziffern.
  • Die Stiftung übernimmt keine Studiengebühren oder Semesterbeiträge.
  • Die Stiftung übernimmt keine Overhead-Kosten.
  • Lebenslauf und Publikationsverzeichnis des/der Antragsteller/s
  • Ggf. Lebenslauf und Publikationsverzeichnis der vorgesehenen Projektmitarbeiter
  • Ggf. akademische Zeugnisse der Projektmitarbeiter (Magister, Promotion, Habilitation etc.; bitte keine Bachelor-Zeugnisse einreichen)

Nach dem Versand des elektronischen Antragsformulars bitten wir, einen Ausdruck des ausgefüllten Formulars zusammen mit den übrigen Unterlagen per Post an die Stiftung zu senden.

Die Stiftungsgremien entscheiden zweimal im Jahr über die Vergabe von Fördermitteln. Aktuelle Fristen entnehmen Sie bitte der Website. Kleinere Fördersummen (bis max. 15.000,- Euro) gewährt die Stiftung im Rahmen eines vereinfachten Verfahrens, dessen Beratungszeit in der Regel zwischen drei und vier Monaten liegt.

Bewerbungsfrist: 13.06.2018

Weitere Informationen

Förderungskategorien

  • Forschungsprojekte
  • Sach- und Reisekosten

Zielregionen

  • Weltweit

Bildungsphase

  • Studium
  • Promotion

Angestrebter Abschluss

  • Master
  • Staatsexamen
  • Interne Promotion

Geförderte Fachrichtungen

  • Sprach- und Kulturwissenschaften, Kunst und Gestaltung: Geschichtswissenschaft
  • Sprach- und Kulturwissenschaften, Kunst und Gestaltung: Kulturwissenschaften
  • Sprach- und Kulturwissenschaften, Kunst und Gestaltung: Kunstgeschichte, Kunstwissenschaft
  • Sprach- und Kulturwissenschaften, Kunst und Gestaltung: Religionswissenschaft

Kontakt

Gerda Henkel Stiftung
Malkastenstr. 15
40211 Düsseldorf

Telefon: +49 211 9365240
Telefax: +49 211 93652444
E-Mail:
Internet: www.gerda-henkel-stiftung.de

Ansprechpartner

Irene Hofeditz
E-Mail:
Internet: https://www.gerda-henkel-stiftung.de/forschungsprojekte

zurück zur Suchmaske
Bitte beachten: Diese Funktion steht nur dem Anbieter dieses Stipendiums zur Verfügung!