Bundesministerium für Bildung und Forschung
Die Stipendien-Datenbank des BMBF
Logo Amt für Geoinformationswesen der Bundeswehr

Zentrum für Geoinformationswesen der Bundeswehr

Studienförderung

Allgemein

Stipendien im Geoinformationsdienst der Bundeswehr

Der Geoinformationsdienst der Bundeswehr (GeoInfoDBw) deckt den Bedarf der Bundeswehr an weltweiten GeoInfo-Daten und -Produkten und berät die Bundeswehr in 18 interdisziplinären Geo-Wissenschaften, wie Biologie, Ethnologie, Fernerkundung, Geodäsie/Geomatik, Geographie, Geoinformatik, Geologie, Geophysik, Geopolitik, Hydroakustik, Hydrographie, Hydrologie, Kartographie, Klimatologie, Meteorologie, Ökologie, Ozeanographie und Photogrammetrie.

Für den Einsatz und den Betrieb innerhalb Deutschlands sowie für die Entwicklung von Wehrmaterial und für Umweltschutzaufgaben stellt es bedarfsgerechte Informationen und Produkte bereit. So benötigen moderne Führungs-, Informations-, Waffen- und Waffeneinsatzsysteme aktuelle, präzise und qualitätsgeprüfte Geoinformationen.

Zur Erfüllung des Auftrages stützt sich der GeoInfoDBw deutschlandweit auf gut ausgebildetes und qualifiziertes Fachpersonal aus den verschiedenen geowissenschaftlichen Fachbereichen ab. Soldatinnen oder Soldaten, Beamtinnen oder Beamte sowie Arbeitnehmer oder Arbeitnehmerinnen finden in diesem Fachdienst interessante und abwechslungsreiche Aufgaben und Tätigkeitsbereiche.

Art der Förderung

Leistungen der Studienförderung:

  • Beitrag zu den Kosten des Lebensunterhalts in Höhe von monatlich 580 €
  • Beitrag zu den nachgewiesenen Studiengebühren, je Semester bis zu 500 €
  • Beitrag zu den studentischen Sozialeinrichtungen und zur Kranken-/Pflegeversicherung, je Semester bis zu 300 €
  • Lernmittelzuschuss, je Semester 100 €
  • Zuschuss für Exkursionen im Zusammenhang mit dem Studium bzw. der Studienförderung, je Semester bis zu 250 €
  • Unter bestimmten Voraussetzungen kann auch ein Familienzuschlag und eine Kinderbetreuungspauschale gewährt werden.

Laufzeit der Studienförderung:

  • Die Studienförderung wird ab Vertragsschluss für die gesamte Dauer der Studienzeit gewährt. Die Förderdauer ist jedoch auf die Regelstudienzeit zuzüglich eines Studienhalbjahres begrenzt.
  • Die Laufzeit der Förderung mit Studienziel (BSc/MSc) sowie die Übernahme in den GeoInfoDBw werden im Einzelfall vertraglich geregelt.

Studienzeiten im Ausland sind nach Abstimmung möglich.

Besonders in der Studienfachrichtung Geodäsie/ Geomatik und Meteorologie werden Bewerberinnen und Bewerber mit Bachelor- oder Masterabschluss für eine (vorzugsweise) militärische Laufbahn (als Offizier/ Stabsoffizier) im GeoInfoDBw gesucht.
Zur Nachwuchsgewinnung gewährt die Bundeswehr geeigneten Bewerberinnen und Bewerbern eine Studienförderung.

Voraussetzungen

Studierenden geowissenschaftlicher Studiengänge, insbesondere der Fachrichtungen Geodäsie und Meteorologie, bieten wir unter bestimmten Voraussetzungen eine Förderung an.

Wenn Sie eine zivile Laufbahn im naturwissenschaftlichen Dienst anstreben und sich für ein Stipendium bewerben möchten, sollten Sie überdurchschnittliche Leistungen im Studiengang Meteorologie nachweisen können. Für eine anschließende militärische Verwendung sind die Studiengänge Meteorologie, Geodäsie und Geoinformatik von Bedeutung.

Nach Abschluss Ihres Studiums sollten Sie bereit sein, mindestens acht Jahre als Beamter oder Soldat im naturwissenschaftlichen Dienst der Bundeswehr tätig zu sein.

Bewerben kann sich, wer

  • Deutsche bzw. Deutscher im Sinne des Artikels 116 Grundgesetzes ist,
  • die gesetzlichen Voraussetzungen für die Berufung in das Beamten- oder Wehrdienstverhältnis der jeweils angestrebten Laufbahn erfüllt,
  • an einer deutschen Hochschule bzw. einer vergleichbaren Studieneinrichtung in einem akkreditierten Bachelor- oder Master-Studiengang (bzw. vergleichbar) studiert,
  • sich in einem Auswahlverfahren qualifiziert,
  • sich verpflichtet, nach Abschluss des Studiums bei der Bundeswehr im Beamten-, Wehrdienstoder Arbeitsverhältnis für mindestens 8 Jahre tätig zu werden.

Bewerbung

Für eine vollständige Bewerbung werden folgende Unterlagen benötigt:

  • ein formloses Bewerbungsschreiben,
  • ein tabellarischer Lebenslauf,
  • eine Kopie des Schulabgangszeugnisses (ggf. des letzten Schulzeugnisses),
  • eine Kopie des Personalausweises unter Schwärzung von Zugangs- und Seriennummer,
  • ggf. Kopien über Studienbescheinigungen und Zeugnisse über Tätigkeiten seit Schulentlassung,
  • ggf. Kopien von Zeugnissen über Praktika.
    Eine Bewerbung kann jederzeit eingereicht werden.

Studierende ab dem dritten Semester mit guten Studiennachweisen werden vorrangig betrachtet

BEWERBUNGSADRESSE
Zentrum für Geoinformationswesen der Bundeswehr
Dezernat Personal
Frauenberger Straße 250
53879 Euskirchen
Tel: 02251 953 - 5088
E-Mail: zgeobwi1personal@bundeswehr.org

FACHLICHE BERATUNG
Zentrum für Geoinformationswesen der Bundeswehr
Dezernat Ausbildung
Frauenberger Straße 250
53879 Euskirchen
Tel: 02251 953 - 4220 oder - 4221
E-Mail: zgeobwnachwuchsgewinnung@bundeswehr.org

Weitere Informationen

Förderungskategorien

  • Allgemeine Förderung (Lebenshaltungskosten)

Zielregionen

  • Deutschland

Bildungsphase

  • Studium

Angestrebter Abschluss

  • Bachelor
  • Master

Geförderte Fachrichtungen

  • Mathematik, Naturwissenschaften: Geowissenschaften

Kontakt

Zentrum für Geoinformationswesen der Bundeswehr
Frauenberger Strasse 250
53879 Euskirchen


Internet: www.streitkraeftebasis.de

Ansprechpartner

Zentrum für Geoinformationswesen der Bundeswehr Dezernat Personal
Telefon: +49 2251 953-5088
E-Mail:
Internet: https://www.bundeswehrkarriere.de/fuer-studenten/-/29454

zurück zur Suchmaske
Bitte beachten: Diese Funktion steht nur dem Anbieter dieses Stipendiums zur Verfügung!