Bundesministerium für Bildung und Forschung
Die Stipendien-Datenbank des BMBF
VDI

Verein Deutscher Ingenieure e.V.

H. und H. Hiersig-Stiftung Gustav-Niemann-Förderpreis des VDI

Allgemein

1991 wurde die H. und H. Hiersig-Stiftung von Hannelore und Prof. Dr. Ing. Heinz Hiersig errichtet, um der Forschungs- und Entwicklungsarbeit auf technisch-wissenschaftlichem Gebiet Anerkennung und der ungebrochenen Kreativität öffentliche Beachtung zu verschaffen. Der Name Gustav Niemann wurde gewählt, weil einerseits sein Name als Hochschullehrer und auch seine Bücher „Maschinenelemente" als Grundlage für den Maschinenbau vielen Ingenieuren ein Begriff ist. Und weil er andererseits auch als Forscher und Entwickler beachtliche Erfolge in der Antriebstechnik erzielt hat.

Der Verein Deutscher Ingenieure (VDI) verleiht durch den Fachbereich Getriebe und Maschinenelemente der VDI-Gesellschaft Produkt- und Prozessgestaltung (GPP) den Gustav-Niemann-Förderpreis des VDI an Absolventinnen und Absolventen Technischer Hochschulen, Universitäten und Fachhochschulen in Deutschland für ausgezeichnete und wegweisende Bachelor-, Master-, Diplom-, Doktor- und Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der mechanischen Antriebstechnik.

Zur Verleihung werden der Preisträger, der betreuende Professor und weitere an der Arbeit des Preisträgers beteiligte Personen als Ehrengäste eingeladen.

Art der Förderung

Der Preis ist mit € 6.000,00 dotiert.

Voraussetzungen

Ausgezeichnet werden Absolventen/innen einer technischen Hochschule, Universität oder Fachhochschule in Deutschland, die hervorragende Diplom-, Doktor- und Forschungsarbeiten in dem genannten Bereich geschrieben haben. Zu den Kriterien zählen u.a. wissenschaftliche Durchdringung, Entwicklung, Konstruktion, Qualität und Markteinführung. Die Auslobung, Prämierung und Vergabe der Preise hat die VDI Gesellschaft Produkt- und Prozessgestaltung übernommen. Mit dem Gustav-Niemann-Förderpreis des VDI werden Absolventen/innen einer technischen Hochschule/ Universität oder Fachhochschule in Deutschland ausgezeichnet, die eine hervorragende Diplom-, Doktor- oder Forschungsarbeit auf dem Gebiet der mechanischen Antriebstechnik, insbesondere der Getriebetechnik sowie verwandter und vergleichbarer Branchen angefertigt haben.

Bewerbung

Die nächste Preisverleihung findet 2018 statt.
Die einzureichenden Arbeiten sollen in Art und Umfang wissenschaftlichen Diplom-, Doktor- und Forschungsarbeiten an den technischen Hochschulen/ Universitäten sowie den Richtlinien für Abschlussarbeiten an den Fachhochschulen entsprechen.
Die Ausschreibungsunterlagen liegen in den Instituten und Fachschaften vor oder können bei der Geschäftsstelle angefordert werden.

Weitere Informationen

Förderungskategorien

  • Allgemeine Förderung (Lebenshaltungskosten)
  • Forschungsprojekte

Zielregionen

  • Deutschland

Bildungsphase

  • Studium
  • Promotion

Angestrebter Abschluss

  • Diplom

Geförderte Fachrichtungen

  • Ingenieurwissenschaften: Fahrzeugtechnik, Verkehrstechnik

Kontakt

Verein Deutscher Ingenieure e.V.
VDI-Platz 1
40468 Düsseldorf
Postfach 10 11 39
40002 Düsseldorf


Internet: www.vdi.de/gpp

Ansprechpartner

VDI-Gesellschaft Produkt- und Prozessgestaltung (GPP)
Telefon: +49 211 62 14 -218
Telefax: +49 211 62 14 -97218
E-Mail:
Internet: www.vdi.de/gnp

zurück zur Suchmaske
Bitte beachten: Diese Funktion steht nur dem Anbieter dieses Stipendiums zur Verfügung!