Bundesministerium für Bildung und Forschung
Die Stipendien-Datenbank des BMBF
WHU Logo

WHU - Otto Beisheim School of Management

Freiplatz im Bachelor-Programm

Allgemein

Die im Bachelor Studium in Internationaler BWL/Management (BSc) erhobenen Studiengebühren für Studierende aus der EU, Schweiz, Norwegen und Island betragen 5.900 € pro Semester (Intensivstudium zuzüglich 980 € pro Semester). Darin enthalten sind sämtliche Lehr- und Serviceangebote (mit Ausnahme fakultativer Zusatzkurse) einschließlich der Aufwendungen für die Studierenden- und Prüfungsverwaltung sowie das Auslandssemester. Die Gebühren für Studierende aus Nicht-EU-Ländern weichen davon ab. Die Kosten für den fakultativen Management-Abroad-Kurs betragen 1.600 € (Teilnahme beschränkt auf ca. 120 Personen).

An den Studiengebühren ist aber noch kein Studium an der WHU gescheitert. Entscheidend ist die Leistung und die Persönlichkeit der Bewerber und nicht die soziale Herkunft. Die WHU bietet den Studierenden eine Reihe von Finanzierungsmöglichkeiten an. Damit soll sichergestellt werden, dass jeder, der das Bewerbungsverfahren erfolgreich absolviert hat, an der WHU studieren kann.

Art der Förderung

Für 15 Prozent der deutschen Studierenden stehen Freiplätze zur Verfügung. In diesem Fall verzichtet die WHU auf Studiengebühren für das reguläre Studienprogramm (180cr, nicht die Zusatzkurse Intensivstudium). Bei der Vergabe der Freiplätze orientiert sich die WHU am Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG).

Voraussetzungen

Voraussetzung für die Freiplatzberechtigung ist, dass von der Einkommens- und Vermögensseite aus ein BAföG-Anspruch besteht. Unverbindliche Berechnungen können mithilfe des BAfÖG-Rechners selbst vorgenommen werden. Die Einkommens-/ und Vermögensvoraussetzungen müssen durch die Vorlage des BAföG-Bescheides nachgewiesen werden. Ob BAföG tatsächlich in Anspruch genommen wird, hat keinerlei Auswirkungen auf die Gewährung des Freiplatzes. Der BAföG-Antrag (www.bafoeg.bmbf.de) muss spätestens zur Immatrikulation an das zuständige BAföG-Amt (Amt für Ausbildungsförderung der Universität Koblenz-Landau) eingereicht werden. Der endgültige BAföG-Bescheid liegt im Regelfall Ende November vor, gegebenenfalls erfolgt dann eine Nachforderung der Semestergebühren.

Bewerbung

Die Einkommens-/ und Vermögensvoraussetzungen müssen durch die Vorlage des BAföG-Bescheides nachgewiesen werden. Ob BAfÖG tatsächlich in Anspruch genommen wird, hat keinerlei Auswirkungen auf die Gewährung des Freiplatzes. Der BAföG-Antrag (www.bafoeg.bmbf.de) muss spätestens zur Immatrikulation an das zuständige BAföG-Amt (Amt für Ausbildungsförderung der Universität Koblenz-Landau) eingereicht werden.

Der Bewerbungsschluss für den Studienbeginn im September 2013 ist am 13. Mai 2013 (Bewerbungsschluss für die Endauswahlrunde im April ist der 18. März 2013). Wem bis zum Bewerbungsschluss noch kein Abiturzeugnis vorliegt, der kann sich auch mit dem letzten vorliegenden (Halbjahres-) Zeugnis bewerben.

Die notwendigen Formulare (Bewerbungsbogen, biografischer Fragebogen, Lebenslauf gemäß Muster sowie ggf. Antrag auf einen Freiplatz/Teilerlass) stehen als Download auf der Seite der WHU zur Verfügung.

Weitere Informationen

Förderungskategorien

  • Sprachkurse
  • Studiengebühren
  • Studium im Ausland
  • Praktikum

Zielregionen

  • Deutschland
  • Weltweit

Bildungsphase

  • Studium

Angestrebter Abschluss

  • Bachelor

Geförderte Fachrichtungen

  • Rechts- und Wirtschaftswissenschaften: Ökonomie/Wirtschaftswissenschaften

Kontakt

WHU - Otto Beisheim School of Management
Burgplatz 2
56179 Vallendar

Telefon: +49 261 6509-511
Telefax: +49 261 6509-519
E-Mail:
Internet: www.whu.edu

Ansprechpartner

Wolfgang Staus
Telefon: +49 261 6509-513
Telefax: +49 261 6509-519
E-Mail:
Internet: www.whu.edu/programme/bachelor-in-internationaler-bwl-management-bsc/studienfinanzierung/

zurück zur Suchmaske
Bitte beachten: Diese Funktion steht nur dem Anbieter dieses Stipendiums zur Verfügung!