Bundesministerium für Bildung und Forschung
Die Stipendien-Datenbank des BMBF
Logo

Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD)

Jahres- und Kurzstipendien für Doktorandinnen und Doktoranden

Allgemein

Dieses Stipendienprogramm bietet die Möglichkeit, im Rahmen eines Promotionsvorhabens für eine kürzere Zeit im Ausland zu forschen und sich wissenschaftlich weiter zu qualifizieren.
Darüber hinaus werden der Erfahrungsaustausch und die Vernetzung mit internationalen Fachkolleginnen und Fachkollegen unterstützt.

Art der Förderung

Das Stipendium umfasst die folgenden Leistungen

  • eine monatliche, je nach Gastland festgelegte Stipendienrate
    Hier wird Ihnen die monatliche DAAD-Stipendienrate für ein bestimmtes Land / einen bestimmten Status angezeigt: Stipendienrechner. In diesem Programm gelten die Raten für Doktoranden. Die genannten Stipendienraten gelten unter Vorbehalt für Stipendien, die für Förderungen im akademischen Jahr 2019/2020 vergeben werden.
  • Reisekostenzuschuss je nach Gastland
  • Leistungen zur Kranken-, Unfall- und Privathaftpflichtversicherung
  • eine monatliche Pauschale für Forschungs- und Kongresskosten von 102 Euro
    Darüber hinaus können unter bestimmten Voraussetzungen auf Antrag weitere Leistungen gewährt werden:
  • Zuschuss zu ggf. anfallenden Studiengebühren bis zu einer Obergrenze: (weitere Informationen), sofern die Studiengebühren nicht der Belegung von Kursen dienen
  • Familienleistungen für begleitende Ehe- oder Lebenspartner und -partnerinnen und/oder Kinder
  • Zuschuss für Reisen im Gastland, die in direktem Zusammenhang mit dem Vorhaben stehen (bitte einen Kostenvoranschlag mit Bestätigung des betreuenden Hochschullehrers mit der Bewerbung einreichen)

Voraussetzungen

Bewerben können sich überdurchschnittlich qualifizierte Doktorandinnen und Doktoranden, die an einer deutschen Hochschule promovieren.

Bewerbungsberechtigt sind auch Doktorandinnen und Doktoranden, die an Instituten von Hochschulen für angewandte Wissenschaften / Fachhochschulen (HAW/FH) mit Promotionsrecht forschen. Gleiches gilt für kooperativ Promovierende, sofern die Kooperation in Zusammenarbeit mit einer deutschen Hochschule mit Promotionsrecht erfolgt.

Bewerber aus dem Fachbereich Bildende Künste, die mit einem künstlerischen Projekt promovieren, bewerben sich bitte mit den erforderlichen Unterlagen und Arbeitsproben im Programm „Kurzfristige Studienaufenthalte für Graduierte im Fachbereich Bildende Künste/Design/Film“ zu dem dort genannten Termin.
Im Übrigen gelten für sie die Bedingungen des Programms „Kurzstipendien für Doktorandinnen und Doktoranden“.

Um die Förderung einer medizinischen Promotion im Rahmen dieses Programms können sich ausschließlich graduierte Mediziner nach dem 3. Abschnitt der Ärztlichen Prüfung bewerben.

Promotionsstipendiaten der Begabtenförderungswerke können sich nicht um eine Auslandsförderung des DAAD bewerben, da die Begabtenförderungswerke Auslandsaufenthalte ihrer Stipendiatinnen und Stipendiaten mit einer dem DAAD-Stipendium vergleichbaren Leistung unterstützen können.

„Kollegiaten“ der Graduiertenkollegs der Deutschen Forschungsgemeinschaft sind bewerbungsberechtigt. „Stipendiaten“ der Graduiertenkollegs (mit DFG-Förderung) können sich nur um Doktorandenkurzstipendien bewerben (nicht um Doktorandenjahresstipendien). Im Falle einer Förderung ergänzt der DAAD das laufende DFG-Grundstipendium des Graduiertenkollegs durch ein Aufstockungsstipendium in Höhe des Auslandszuschlags der DAAD-Doktorandenrate.
Wenn das Graduiertenkolleg bereits einen Auslandszuschlag zahlt, ist eine zusätzliche Förderung durch den DAAD nicht möglich. Aufenthalte von mehr als sechs Monaten können in Abstimmung mit der DFG nur dann vom DAAD gefördert werden, wenn das DFG-Stipendium während des gesamten Auslandsaufenthalts ruht.

Bewerbung

Im DAAD-Portal hochzuladende Dokumente:

  • Online-Bewerbungsformular
  • tabellarischer Lebenslauf mit Angaben zum außerfachlichem Engagement (max. 3 Seiten)
  • Publikationsliste (max. 10 Seiten), wenn vorhanden
  • Zusammenfassung der Master- (ggf. Bachelor-), Magister-, Diplom- oder Staatsexamensarbeit (ca. 1 Seite)
  • ausführliche Darstellung des Dissertationsvorhabens (5 -10 Seiten) mit:
    - Darlegung des Forschungs- und Bearbeitungsstandes
    - Begründung der Notwendigkeit des Auslandsaufenthalts und
    - detailliertem Zeitplan mit monatlichen, ggf. wöchentlichen Angaben mit einzelnen Arbeitsschritten
  • Nachweis der formellen Annahme und Betreuung als Doktorand; ggf. Bestätigung per Formular (Formular)
  • Zusage der ausländischen Gasthochschule bzw. des Gastinstituts für Arbeitsplatz und Betreuung bzw. Forschungserlaubnis mit Angabe, ob Studiengebühren erhoben werden. Bei Archivaufenthalten wird eine Zusage zur Nutzung der Einrichtung benötigt.
  • Hochschulzeugnisse:
    - Studienabschluss (Master, Diplom, Magister, Staatsexamen)
    - Ggf. Zwischenprüfung/Vordiplom/ggf. Bachelor
  • Sprachzeugnis
  • Nachweis über Einkünfte während des Auslandsaufenthaltes

Weitere Informationen

Förderungskategorien

  • Allgemeine Förderung (Lebenshaltungskosten)
  • Forschungsprojekte
  • Studium im Ausland
  • Sach- und Reisekosten

Zielregionen

  • Frankreich
  • Großbritannien
  • USA
  • Kanada
  • Osteuropa
  • Europa
  • Asien
  • Australien / Neuseeland
  • Weltweit

Bildungsphase

  • Promotion

Angestrebter Abschluss

  • Interne Promotion
  • Externe Promotion

Geförderte Fachrichtungen

  • alle Fachrichtungen

Kontakt

Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD)
Kennedyallee 50
53175 Bonn

Telefon: +49 228 882-0
Telefax: +49 228 882-444
E-Mail:
Internet: www.daad.de

zurück zur Suchmaske
Bitte beachten: Diese Funktion steht nur dem Anbieter dieses Stipendiums zur Verfügung!