Bundesministerium für Bildung und Forschung
Die Stipendien-Datenbank des BMBF
konrad_adenauer_stiftung

Konrad-Adenauer-Stiftung

Ausländerförderung

Allgemein

Die Konrad-Adenauer-Stiftung vergibt Vollstipendien an internationale Studierende für ein Masterstudium, eine Promotion oder einen mindestens viersemestrigen Forschungsaufenthalt an einer Hochschule in Deutschland.

Art der Förderung

Finanzielle Förderung
Die Höhe und Dauer der finanziellen Förderung ist abhängig vom Studienziel. Graduierte, d.h. Studierende im Master- oder Aufbaustudium, erhalten monatlich ein Stipendium in Höhe von € 861,- . Hier beträgt die Regelförderdauer zwei Jahre. Promovierende, sofern sie die Voraussetzungen zum Zugang zur Promotion an einer Hochschule der Bundesrepublik Deutschland ohne Auflagen erfüllt haben, sowie Stipendiatinnen und Stipendiaten mit einem dem deutschen Masterabschluss vergleichbaren Hochschulabschluss, die zu Forschungszwecken nach Deutschland kommen und die bei Beginn der Stipendienlaufzeit eine mindestens zweijährige wissenschaftliche Tätigkeit nachweisen können, erhalten monatlich ein Stipendium in Höhe von € 1.200,-. Die Regelförderdauer für Promovierende beträgt drei Jahre.

Wir zahlen zudem eine Reihe von Zuschüssen und Beihilfen: Bis zu einem Betrag von € 120,- bezuschussen wir auf Antrag die Kosten für die Kranken- und Pflegeversicherung. Es kann auch ein Familienzuschlag in Höhe von € 276,- gezahlt werden, sofern sich der Ehepartner länger als drei Monate in Deutschland aufhält. Für mitgereiste Kinder kann nach Vorlage einer deutschen Übersetzung der Geburtsurkunde und eines Ablehnungsbescheides auf staatliches Kindergeld der Familienkasse zudem ein monatliches Kindergeld in Höhe von € 194,- gezahlt werden.

Wir bezuschussen auch Forschungsreisen von Promovierenden ins Ausland, jedoch nicht für den Besuch von wissenschaftlichen Kongressen und Symposien.

An der Hochschule anfallende Studiengebühren können in Ausnahmen und auf Antrag mit bis zu € 1.500,- pro Semester erstattet werden. Kosten, die im Zusammenhang mit der Immatrikulation bzw. Rückmeldung (Sozialbeitrag des Studentenwerks, Semesterticket etc.) oder der Exmatrikulation entstehen, können jedoch nicht erstattet werden.

Ideelle Förderung
Stipendiatin oder Stipendiat der Konrad-Adenauer-Stiftung zu sein heißt nicht nur, finanzielle Unterstützung entgegenzunehmen, sondern Teil eines aktiven Netzwerkes zu sein. In unserer ideellen Förderung setzen wir auf drei Säulen: auf die persönliche Betreuung durch die Referentinnen und Referenten der Konrad-Adenauer-Stiftung sowie unsere Vertrauensdozentinnen und Vertrauensdozenten an den Hochschulen, auf unser studienbegleitendes Seminarprogramm als auch auf die von den Stipendiatinnen und Stipendiaten selbst getragenen Hochschulgruppen.

Voraussetzungen

Das Stipendienprogramm der Ausländerförderung richtet sich an internationale Studierende und Promovierende, die bereits ein Studium erfolgreich abgeschlossen haben und ein weiterführendes Studium (Aufbaustudiengang oder Masterstudium), eine Promotion oder einen mindestens viersemestrigen Forschungsaufenthalt an einer deutschen Hochschule aufnehmen möchten.

Die formalen Voraussetzungen

Sie sollten:

*über ein abgeschlossenes Grundstudium verfügen (wir fördern keine Studierenden in Bachelorstudiengängen),
*überdurchschnittliche Studienleistungen vorweisen,
*zum Zeitpunkt der Bewerbung nicht älter als 30 Jahre sein,
*bereits über gute Deutschkenntnisse (B2-Niveau) verfügen,
*sich ehrenamtlich engagieren,
*sich mindestens vier Semester zum Studium in Deutschland aufhalten bzw. mindestens vier Semester in unserer Förderung sein,
*eine breite Allgemeinbildung und ein ausgeprägtes Interesse für politische Fragen mitbringen,
*eine positive Grundeinstellung zu Demokratie und Menschenrechten haben,
*in der Lage sein, einen eigenen Standpunkt zu entwickeln und Toleranz gegenüber Andersdenkenden zu üben,
*hoch motiviert sein und uns mit Ihren Plänen und Ihren Potenzialen überzeugen.

Weitere Vorgaben:

*Studierende der Medizin und der Pharmazie müssen bereits ihre jeweiligen Vorprüfungen erfolgreich absolviert bzw. einen vergleichbaren Studienfortschritt erreicht haben.
*Human- oder zahnmedizinische Facharztausbildungen sowie Forschungsaufenthalte von Postgraduierten können nicht gefördert werden.
Wenn Sie bereits promoviert sind, können wir Sie leider nicht fördern.

Ideelle Förderung:

Wir erwarten von unseren Stipendiatinnen und Stipendiaten, dass sie sich aktiv an der ideellen Förderung beteiligen. Dieses schließt mit ein:

*den Besuch von mindestens vier Veranstaltungen unseres Seminarprogramms im Laufe der Förderung,
*regelmäßige Teilnahme und engagierte Mitarbeit in den Hochschulgruppen.
*Diese Gruppen ermöglichen einen einzigartigen, interdisziplinären, politischen und persönlichen Austausch mit unseren Stipendiatinnen und Stipendiaten, Alumni und unseren ehrenamtlichen Repräsentanten an den Hochschulen, den Vertrauensdozentinnen und Vertrauensdozenten.

Nach Beendigung des Studiums bzw. nach Abschluss der Promotion erwartet die Konrad-Adenauer-Stiftung von ihren ehemaligen Stipendiatinnen und Stipendiaten, dass sie sich zum Wohle und zum Ausbau der Beziehungen zwischen ihrem Heimatland und der Bundesrepublik Deutschland einsetzen.

Bewerbung

Bitte füllen Sie für Ihre Bewerbung den Bewerbungsbogen aus und reichen uns folgende Unterlagen ein:

*tabellarischen Lebenslauf: Bitte nennen Sie hier auch Ihr bisheriges ehrenamtliches Engagement.
*Motivatiosschreiben
*Kopien der bisherigen Examenszeugnisse (Bitte auch in deutscher Übersetzung, wenn diese nicht auf Englisch sind.)
*Kopien Ihrer Leistungsnachweise von deutschen Hochschulen (Falls Sie bereits an einer deutschen Hochschule studiert haben.)
*Nachweise über Ihre Deutschkenntnisse (mindestens B2)
*formloses Hochschullehrergutachten: Persönlichkeit und Begabung unserer Stipendiaten lassen besondere wissenschaftliche Leistungen erwarten. Das Hochschullehrergutachten soll eine erste Auskunft über Potentiale im Bereich der fachlichen Qualifikation geben. Verfasser dieser Gutachten soll ein Hochschullehrer oder ein promovierter Angehöriger des akademischen Mittelbaus sein. Das Gutachten sollte nicht älter als zwei Monate sein.
*Annahmeerklärung oder Immatrikulationsbescheinigung: Wenn Sie bereits an einer deutschen Hochschule angenommen worden sind bzw. studieren.
Bewerber um ein Stipendium für eine Promotion reichen bitte zudem noch ein:
*eine ausführliche Begründung des Dissertationsthemas: Dieses Exposé sollte in deutscher oder englischer Sprache (4-5 Seiten) sein und Angaben zum Motiv für *die Wahl des Dissertationsthemas, Problemaufriss, Lösungsansatz sowie Angaben zu Methoden und Verfahren, Arbeits- und Zeitplan mit zusätzlichem Literaturverzeichnis enthalten.
*ein weiteres formloses Hochschullehrergutachten: Dieses sollte vom Betreuer ihres Dissertationsvorhabens ausgestellt sein, falls Sie bereits einen haben.
*eine Betreuungszusage für die Promotion

Bewerbungsfrist: jeweils zum 15.07. eines jeden Jahres.

Weitere Informationen

Förderungskategorien

  • alle Förderungskategorien
  • Allgemeine Förderung (Lebenshaltungskosten)
  • Studiengebühren
  • Förderung von Absolventen
  • Ideelle Förderung

Zielregionen

  • Deutschland

Zielgruppen

  • Frauen
  • Ausländische Studierende

Bildungsphase

  • Studium
  • Promotion

Angestrebter Abschluss

  • Bachelor

Geförderte Fachrichtungen

  • alle Fachrichtungen

Kontakt

Konrad-Adenauer-Stiftung
Rathausallee 12
53757 Sankt Augustin

Telefon: +49 2241 246-0
Telefax: +49 2241 246-2591
E-Mail: zentrale@kas.de
Internet: www.kas.de

Ansprechpartner

Maike Ender
Telefon: +49 2241 246-2321
E-Mail: Maike.Ender@kas.de
Internet: www.kas.de/wf/de/42.37/

zurück zur Suchmaske
Bitte beachten: Diese Funktion steht nur dem Anbieter dieses Stipendiums zur Verfügung!