Bundesministerium für Bildung und Forschung
Die Stipendien-Datenbank des BMBF
Evangelisches Stift Tuebingen Logo

Evangelisches Stift Tübingen

Naturalstipendium für evang. Theologiestudierende

Allgemein

Das Evangelische Stift in Tübingen ist ein Studienhaus, dessen Wohn- und Studienplätze an Stipendiaten und Stipendiatinnen der Evangelischen Landeskirche in Württemberg vergeben werden.

Art der Förderung

Es handelt sich um ein Naturalstipendium, das freies Wohnen, freie Verpflegung und wissenschaftliche Begleitung für 3,5 Monate pro Semester umfasst. Die Bewerbung um ein Stiftsstipendium setzt die Bereitschaft voraus, nach dem Studienabschluss in den württembergischen Kirchen- bzw. baden-württembergischen Schuldienst zu treten. Es werden maximal 9 Stipendiensemester vergeben.

Das Stipendium umfasst Verpflegung, Wohnmöglichkeit und wissenschaftliche Betreuung für neun Semester. Wohnung und Verpflegung sind während sieben Monaten im Jahr frei; während der übrigen Monate können die Studierenden gegen Bezahlung einer Selbstbeteiligung im Haus wohnen und essen. Auf Wunsch wird Orgel- und Klavierunterricht erteilt.

Die Stiftsstudierenden besuchen in jedem Semester, das sie in Tübingen verbringen, eine Stiftsübung (Locus). Am Anfang und Ende eines jeden Tübinger Semesters ist ein Studienberatungsgespräch mit dem zuständigen Mitglied des Repetentenkollegiums verpflichtend. Im Verlauf des Stipendiums muss mindestens eine Veranstaltung mit philosophischem Thema belegt werden. Ebenso müssen drei ausführliche Studienberichte geschrieben werden.

Von den Stipendiensemestern können bis zu drei außerhalb Tübingens studiert werden. Während des Auswärtsstudiums tritt an die Stelle des Naturalstipendiums ein finanzieller Ersatz (Surrogat). Bei Doppelstudium und Auslandsstudium ist eine Beurlaubung vom Stipendium für maximal 5 Semester möglich.

Pro Semester kann eine begrenzte Anzahl von Stipendiaten außerhalb des Stifts (extern) in Tübingen wohnen. Sie bekommen einen Mietzuschuss.

Das Stiftsstipendium wird auf andere Stipendien einschl. BAföG angerechnet. Bei Bedarf können Stiftsstudierende wie andere Theologiestudierende die Evangelische Studienhilfe in Anspruch nehmen.

Die Stiftsstudierenden können sich für die Austauschprogramme des Hauses bewerben. Austauschsemester in Dunedin, Edinburgh, Greifswald, Straßburg und 'Yale sowie das Stipendium für ein Studienjahr in Rom werden nicht auf das Stipendium angerechnet.

Bewerbung

Grundsätzlich gibt es zwei Verfahren der Bewerbung: als Hauptverfahren im Zusammenhang der Abitursprüfung der sogenannte Konkurs und als zweite Möglichkeit die Nachaufnahme für diejenigen, die ihr Studium bereits begonnen haben.

Die Bewerbung über den Konkurs läuft über den Evangelischen Oberkirchenrat in Stuttgart. Genauere Informationen erhalten Sie über Kirchenrätin Ursula Pelkner (Tel. 0711-2149-286; Email: ursula.pelkner@elk-wue.de).

Die Bewerbung über die Nachaufnahme erfolgt direkt über das Evang. Stift. Hierzu gibt es nähere Informationen im Ephoratssekretariat (Tel. 561-174) oder bei der Studieninspektorin (Tel. 561-175). Über die Nachaufnahme gibt es auch eine begrenzte Anzahl von Plätzen für Bewerberinnen und Bewerber ohne das Fach Evang. Theologie.

Bewerbungsfrist: jeweils zum 01.03. eines jeden Jahres.

Weitere Informationen

Förderungskategorien

  • Wohn- und Arbeitsraum

Zielregionen

  • Deutschland

Bildungsphase

  • Studium

Geförderte Fachrichtungen

  • Gesellschafts- und Sozialwissenschaften: Theologie (evangelisch)

Kontakt

Evangelisches Stift Tübingen
Klosterberg 2
72070 Tübingen

Telefon: +49 7071 561-174
Telefax: +49 7071 561-300
E-Mail:
Internet: www.evstift.de

Ansprechpartner

Kirchenrätin Ursula Pelkner
Telefon: +49 711-2149-286
E-Mail:
Internet: www.evstift.de/index.php?id=16

zurück zur Suchmaske
Bitte beachten: Diese Funktion steht nur dem Anbieter dieses Stipendiums zur Verfügung!