Bundesministerium für Bildung und Forschung
Die Stipendien-Datenbank des BMBF

Eberle-Butschkau-Stiftung

Kolleg

Allgemein

Die Eberle-Butschkau-Stiftung wurde 1969 gegründet. Sie ist seit 1980 eine Einrichtung der Wissenschaftsförderung der Sparkassen-Finanzgruppe e.V.

Namensgeber sind zwei herausragende Persönlichkeiten der Sparkassen-Finanzgruppe:

  • Dr. Johann Christian Eberle (1869-1937) war Anfang des 20. Jahrhunderts ein entschiedener Verfechter der öffentlichen Sparkassen. Er ist der Begründer des Spargiroverkehrs.
  • Dr. h.c. Fritz Butschkau (1901-1971) hat nach Beendigung des 2. Weltkriegs maßgeblich an der Entwicklung der Sparkassen zu modernen Kreditinstituten mitgewirkt.

Art der Förderung

Durch intensive Betreuung und Förderung sollen studierende leistungsfähige ehemalige Auszubildende aus Sparkassen, Landesbanken und weiterer Verbundpartner den Kontakt zur Berufswelt halten und langfristig an die Sparkassen-Finanzgruppe gebunden werden. Ziel der Betreuung ist es, aus diesem Kreis möglichst viele akademische Nachwuchskräfte für die Institute der Sparkassen-Finanzgruppe zu gewinnen.

Ein breites Leistungsspektrum wird den Kollegiaten geboten:
 

  • Vielzahl von Veranstaltungen im Förderkreis
  • Kostenloser Bezug der Sparkassenzeitung
  • Unterstützung bei Literaturrecherchen im Zusammenhang mit der Erstellung von Hausarbeiten, Diplomarbeiten und Dissertationen durch Öffnung der Bibliothek des Deutschen Sparkassen-und Giroverbandes in Bonn
  • attraktive Veranstaltungen auf regionaler und zentraler Ebene (Workshops, Seminare)
  • Reisekostenzuschüsse für selbst organisierte Auslandspraktika oder Auslandsstudien
  • Hilfestellung bei der Vermittlung eines adäquaten Arbeitsplatzes in der Sparkassen-Finanzgruppe

Voraussetzungen

  • abgeschlossene Berufsausbildung in einem Institut der Sparkassen-Finanzgruppe mit mindestens Note "gut" (in Einzelfällen Ausnahmen möglich)
  • Bestätigung der Förderungswürdigkeit durch das Institut
  • Absolvieren eines Auswahlkolloquiums
  • Interesse und Bereitschaft, sich aktiv in das Kolleg und insbesondere in den Förderkreis einzubringen

Bewerbung

  • Anmeldung mittels Antrag muss durch das Institut erfolgen.
  • Aufnahme erfolgt zu Semesterbeginn.
  • Die Institute der Sparkassen-Finanzgruppe haben sich darauf verständigt, zur Finanzierung des Kollegs Eberle-Butschkau-Stiftung dadurch beizutragen, dass sie je vorgeschlagenem Kollegiaten einen Zuschuss von 450,-- Euro pro Halbjahr an die Eberle-Butschkau-Stiftung zahlen.

Die Bewerbungsschlusstermine sind:

  • für das Sommersemester: der 1. März
  • für das Wintersemester: der 1. September.

Bewerbungsfrist: jeweils zum 01.03. und 01.09. eines jeden Jahres.

Weitere Informationen

Förderungskategorien

  • Sach- und Reisekosten
  • Ideelle Förderung

Zielregionen

  • Deutschland

Bildungsphase

  • Studium

Angestrebter Abschluss

  • Diplom

Geförderte Fachrichtungen

  • alle Fachrichtungen

Kontakt

Eberle-Butschkau-Stiftung
Simrockstraße 4
53113 Bonn
Postfach 14 29
53004 Bonn

Telefon: +49 228 204-5756
Telefax: +49 228 204-5754
E-Mail:
Internet: www.ebusti.de

Ansprechpartner

Bärbel Kaatz
Telefon: +49 228 204-5757
Telefax: +49 228-204-5754
E-Mail:
Internet: www.ebusti.de/kunden/ebusti/xpage/ebusti.nsf/xpKolleg.xsp

zurück zur Suchmaske
Bitte beachten: Diese Funktion steht nur dem Anbieter dieses Stipendiums zur Verfügung!