Bundesministerium für Bildung und Forschung
Die Stipendien-Datenbank des BMBF

Eberle-Butschkau-Stiftung

Kolleg

Allgemein

Die Eberle-Butschkau-Stiftung wurde 1969 gegründet. Sie ist seit 1980 eine Einrichtung der Wissenschaftsförderung der Sparkassen-Finanzgruppe e.V.

Namensgeber sind zwei herausragende Persönlichkeiten der Sparkassen-Finanzgruppe:

  • Dr. Johann Christian Eberle (1869-1937) war Anfang des 20. Jahrhunderts ein entschiedener Verfechter der öffentlichen Sparkassen. Er ist der Begründer des Spargiroverkehrs.
  • Dr. h.c. Fritz Butschkau (1901-1971) hat nach Beendigung des 2. Weltkriegs maßgeblich an der Entwicklung der Sparkassen zu modernen Kreditinstituten mitgewirkt.

Art der Förderung

Die satzungsgemäßen Aufgaben der Eberle-Butschkau-Stiftung sind die Weiterbildung und Förderung leistungsfähiger Führungsnachwuchs- und Fachkräfte. Hierzu zählen vor allem Studenten, die eine Ausbildung in der Sparkassen-Finanzgruppe absolviert haben. Besonders qualifizierte ehemalige Auszubildende aus den Instituten der Sparkassen-Finanzgruppe werden durch das Kolleg sowie die Vergabe von Beihilfen betreut.

Im Mittelpunkt der Aktivitäten steht das Kolleg, ein Studenten-Förderprogramm. Ziel ist es, die Kollegiaten nach Abschluss ihres Studiums als Fach- und Führungskräfte für die Sparkassen-Finanzgruppe zu gewinnen. Durch intensive Betreuung und Förderung sollen studierende leistungsfähige ehemalige Auszubildende aus Sparkassen, Landesbanken und weiterer Verbundpartner den Kontakt zur Berufswelt halten und langfristig an die Sparkassen-Finanzgruppe gebunden werden. Ziel der Betreuung ist es, aus diesem Kreis möglichst viele akademische Nachwuchskräfte für die Institute der Sparkassen-Finanzgruppe zu gewinnen.

Ein breites Leistungssprektrum wird den Kollegiaten geboten:

  • Vielzahl von Veranstaltungen im Förderkreis
  • Kostenloser Bezug der Sparkassenzeitung
  • Unterstützung bei Literaturrecherchen im Zusammenhang mit der Erstellung von Hausarbeiten, Diplomarbeiten und Dissertationen durch Öffnung der Bibliothek des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes in Bonn
  • attraktive Veranstaltungen auf regionaler und zentraler Ebene (Workshops, Seminare)
  • Reisekostenzuschüsse für selbst organisierte Auslandspraktika oder Auslandsstudien
  • Hilfestellung bei der Vermittlung eines adäquaten Arbeitsplatzes in der Sparkassen-Finanzgruppe

Voraussetzungen

  • abgeschlossene Berufsausbildung in einem Institut der Sparkassen-Finanzgruppe mit mindestens Note "gut" (in Einzelfällen Ausnahmen möglich)
  • Bestätigung der Förderungswürdigkeit durch das Institut
  • Absolvieren eines Auswahlkolloquiums
  • Interesse und Bereitschaft, sich aktiv in das Kolleg und insbesondere in den Förderkreis einzubringen

Bewerbung

  • Anmeldung mittels Antrag muss durch das Institut erfolgen.
  • Aufnahme erfolgt zu Semesterbeginn.
  • Die Institute der Sparkassen-Finanzgruppe haben sich darauf verständigt, zur Finanzierung des Kollegs Eberle-Butschkau-Stiftung dadurch beizutragen, dass sie je vorgeschlagenem Kollegiaten einen Zuschuss von 450,-- Euro pro Halbjahr an die Eberle-Butschkau-Stiftung zahlen.

Die Bewerbungsschlusstermine sind:

  • für das Sommersemester: der 1. März
  • für das Wintersemester: der 1. September.

Bewerbungsfrist: jeweils zum 01.03. und 01.09. eines jeden Jahres.

Weitere Informationen

Förderungskategorien

  • Sach- und Reisekosten
  • Ideelle Förderung

Zielregionen

  • Deutschland

Bildungsphase

  • Studium

Angestrebter Abschluss

  • Diplom

Geförderte Fachrichtungen

  • alle Fachrichtungen

Kontakt

Eberle-Butschkau-Stiftung
Simrockstraße 4
53113 Bonn
Postfach 14 29
53004 Bonn

Telefon: +49 228 204-5756
Telefax: +49 228 204-5754
E-Mail:
Internet: www.ebusti.de

Ansprechpartner

Bärbel Kaatz
Telefon: +49 228 204-5757
E-Mail:
Internet: www.ebusti.de/kunden/ebusti/xpage/ebusti.nsf/xpKolleg.xsp

zurück zur Suchmaske
Bitte beachten: Diese Funktion steht nur dem Anbieter dieses Stipendiums zur Verfügung!