Bundesministerium für Bildung und Forschung
Die Stipendien-Datenbank des BMBF
The Rhodes Trust Logo

The Rhodes Trust

Cecil Rhodes Stipendien

Allgemein

Die Rhodes Stipendien gehen zurück auf die Stiftung von Cecil John Rhodes, einem Unternehmer und Politiker, welcher gewaltigen Einfluß in der Geschichte des südlichen Afrikas hatte und dessen politisches Wirken nicht unumstritten war.

Das Rhodes-Stipendium ist eines der ältesten internationalen Stipendien. Cecil Rhodes schuf in seinem Testament die Grundlagen für eine Stiftung, die seit 1902 Stipendien für ein ein- bis dreijähriges Studium an der University of Oxford vergibt. Die Auswahl erfolgt neben akademischen Qualitäten auch nach Charaktereigenschaften sowie nach sportlichen Fähigkeiten.

Cecil John Rhodes war einer der bekanntesten Befürworter und Akteure des britischen Imperialismus. Die von ihm für Großbritannien erworbenen Kolonien wurden nach ihm Nordrhodesien und Südrhodesien genannt.
Letztere wurde der international nicht anerkannte Staat Rhodesien, heute Simbabwe. Rhodes sah die Briten als „erste Rasse der Welt“ an und träumte von einer Wiedervereinigung der anglo-amerikanischen Welt unter einer gemeinsamen, imperialen Regierung.

Art der Förderung

Laut Rhodes Trust, sollten die Stipendien dazu beitragen, dass Führungskräfte, die bereit waren, sich für ihre Mitmenschen einzusetzen, für ihre Aufgaben durch die akademische Ausbildung in Oxford und den Austausch miteinander in besonderer Weise vorbereitet und motiviert würden.

Rhodes sah diese Führungsaufgaben seinerzeit in erster Linie bei den angelsächsich geprägten Nationen, zu denen er dann aber noch vor Eintreffen der ersten Stipendiaten auch Deutschland zählte.

Programmbeschreibung
Studium in Oxford, um einen dortigen akademischen Grad (auch Promotion) zu erlangen

Voraussetzungen

Laut Rhodes Trust, werden die Stipendiaten auch heute noch nicht nur aufgrund ihrer nachgewiesenen Studienleistungen ausgewählt, sondern auch danach, ob sie den im Testament des Stifters festgelegten übrigen Kriterien entsprechen. Neben den Leistungsnachweisen und den von den von den Bewerbern benannten Gutachtern einzuholenden Gutachten ist deshalb das Interview mit dem Auswahlausschuß von großer Bedeutung.

In diesem Interview versucht der Ausschuß sich ein Bild von den Bewerbern, ihren Vorstellungen und ihrer Denk- und Argumentationsweise zu machen. Dem Aussschuß gehören Mitglieder aus unterschiedlichen Bereichen des öffentlichen Lebens an, auch von außerhalb der Universität, sowohl ehemalige Stipendiaten wie Nichtstipendiaten.

Bewerbung

Name und Anschrift der stipendiengebenden Institution
The Rhodes Trust
Oxford OX1 3RG
Großbritannien

http://www.rhodeshouse.ox.ac.uk/

Kontakt in Deutschland:

Prof. Nils Ole Oermann
The Rhodes Scholarships in Germany
Leuphana University Lüneburg
Scharnhorststrasse 1
21335 Lüneburg, Germany

Telephone: +49 (0) 4131 677 1693
Fax: +49 (0) 4131 677 1687
Email: oermann@leuphana.de

Bewerbungsfrist: jeweils zum 30.09. eines jeden Jahres.

Weitere Informationen

Förderungskategorien

  • Allgemeine Förderung (Lebenshaltungskosten)
  • Studium im Ausland
  • Sach- und Reisekosten

Bildungsphase

  • Studium
  • Promotion

Bildungsabschluss

  • Bachelor
  • Master
  • Diplom

Geförderte Fachrichtungen

  • alle Fachrichtungen

Kontakt

The Rhodes Trust
The Rhodes Scholarships in Germany - Leuphana University Lüneburg, Scharnhorststrasse 1,
21335 Lüneburg, Germany

Ansprechpartner

Prof. Nils Ole Oermann
Telefon: +49 4131 67716-93
Telefax: +49 4131 67716-87
E-Mail:
Internet: www.rhodes-deutschland.de/stipendien/

zurück zur Suchmaske
Bitte beachten: Diese Funktion steht nur dem Anbieter dieses Stipendiums zur Verfügung!