Bundesministerium für Bildung und Forschung
Die Stipendien-Datenbank des BMBF

Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e.V. (DGIM)

Advanced Clinician Scientist Programm (ACSP)

Allgemein

Die DGIM möchte durch die Vergabe eines Advanced Clinician Scientist Stipendiums mit der Freistellung eines Anteils von der klinischen Tätigkeit beste Voraussetzungen für wissenschaftliches Arbeiten schaffen. Die maximale Gesamtförderung durch die DGIM beträgt für die Förderdauer von längstens 4 Jahren 120.000 € pro Stipendiat. Das ACS Programm der DGIM orientiert sich hierbei grundsätzlich an den Empfehlungen der Ständigen Senatskommission für Grundsatzfragen in der Klinischen Forschung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) vom März 2018 (Etablierung einer wissenschaftsorientierten Personalentwicklung für Fachärztinnen und Fachärzte in der Universitätsmedizin).

Art der Förderung

Die Freistellung für den Forschungsanteil von 25% soll hierbei als Richtwert dienen und eine flexible Anwendung auf die Gesamtarbeitszeit zulassen. Dies bedeutet, dass geschützte Forschungszeit sowohl in Blöcken als auch in durchgängigen Phasen zugunsten oder zu Lasten der klinischen Tätigkeit organisiert werden kann. Die Gesamtdauer der Förderung beträgt dabei mindestens zwei Jahre (50% Freistellung und 50% der Fördersumme pro Jahr) und höchstens 4 Jahre (25% Freistellung und 25% der Fördersumme pro Jahr) , wobei nach zwei Jahren eine schriftliche Zwischenevaluation (Präsentation der fortgeschrittenen Arbeit) erwartet wird. Um sowohl die Gewährung der geschützten Forschungszeit als auch eine Kontinuität klinischer Expertise in der Krankenversorgung des Universitätsklinikums sicherzustellen, bietet sich ggf. eine Tandem-Regelung für zwei Advanced Clinician Scientists in derselben Einrichtung und ähnlicher klinischer Spezialisierung an, die sich auf dieselbe !
Stelle bewerben.

Voraussetzungen

Das Advanced Clinician Scientist Programm richtet sich an promovierte Fachärztinnen und Fachärzte für Innere Medizin, die nicht älter als 45 Jahre alt sind, mit klinischer Tätigkeit in einer internistischen Universitätsklinik als Oberarzt/Oberärztin oder Funktionsoberarzt/Funktionsoberärztin. Bei der Berücksichtigung der Altersobergrenze werden Elternzeiten zur Kinderbetreuung analog der DFG angerechnet. Die Leitung einer eigenen Arbeitsgruppe wird vorausgesetzt.
Eine abgeschlossene Habilitation oder äquivalente Leistung sollten vorliegen. Die Arbeit muss aus einem wissenschaftlichen Themengebiet aus der internistischen Forschung (grundlageorientiert/translational/klinisch) kommen und der Bewerber muss sein wissenschaftliches Profil und sein Weiterentwicklungskonzept klar darlegen (s. Skizzenvorlage für die Projektbeschreibung). Der Bewerber muss verständlich darstellen, welche Zusatzqualifikationen er erwerben möchte und welche Voraussetzungen die Klinik hierfür bietet. Antragsteller sowie der betreuende Mentor müssen Mitglieder der DGIM sein. Das ACSP Stipendium sollte innerhalb von 3 Monaten nach der Bewilligung, spätestens bis zum 1. Januar des Folgejahres, angetreten werden.

Bewerbung

www.dgim.de/acsp

Bewerbungsfrist: 28.02.2021

Weitere Informationen

Förderungskategorien

  • Forschungsprojekte

Zielregionen

  • Deutschland

Geförderte Fachrichtungen

  • Medizin, Gesundheitswesen: Medizin

Kontakt

Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e.V. (DGIM)
Irenenstraße 1
65189 Wiesbaden

Telefon: 0611-20580400
Telefax: 0611-205804036
E-Mail:
Internet: www.dgim.de/

Ansprechpartner

Katja Müller
Telefon: 0611 2058040-52
Telefax: 0611 2058040-36
E-Mail:
Internet: www.dgim.de/index.php?id=316

zurück zur Suchmaske
Bitte beachten: Diese Funktion steht nur dem Anbieter dieses Stipendiums zur Verfügung!