Bundesministerium für Bildung und Forschung
Die Stipendien-Datenbank des BMBF

ARBERLANDkliniken

Stipendienprogramm

Allgemein

Leider ist es seit vielen Jahren so, dass in Deutschland nicht ausreichend Medizinstudienplätze zur Verfügung stehen für den Bedarf des deutschen Gesundheitssystems. Wir haben in unserer Region viele interessierte und engagierte Abiturienten, die in Deutschland nicht die Möglichkeit bekommen, ihren Wunschberuf als Arzt später ausüben zu können. Da sich hierfür bundes- und landespolitisch für die nächsten Jahre keine Lösung abzeichnet, übernehmen die Arberlandkliniken nun Verantwortung und fördern zusätzliche Medizinabsolventen für die Region: Bis zu drei Studienplätze pro Jahr ohne Numerus Clausus und Wartezeit ermöglichen die Arberlandkliniken in Zusammenarbeit mit der Firma MediStart GmbH & Co.KG, eine der führenden Auslands-Agenturen für medizinische Studiengänge.
Studienort ist die staatliche Universität in Rijeka, Kroatien, Kulturhauptstadt 2020 und idyllisch in der Kvarner Bucht an der nördlichen Adria gelegen. Neben einer umfangreichen finanziellen Förderung werden die ausgewählten Studierenden zudem direkt vor Ort in Kroatien betreut und unterstützt. Das Studium an der Universität Rijeka erfolgt in englischer Sprache. Die ärztliche Approbation ist EU-weit und somit auch in Deutschland anerkannt.

Art der Förderung

Unsere Ziele

  • Sicherung des medizinischen Nachwuchses in der Region.
  • Die Stipendiumszahlungen, die durch die Arberlandkliniken geleistet werden, stehen im Eigeninteresse der Arberlandkliniken, um den Bedarf an deutschsprachigem ärztlichen Personal künftig decken zu können.
  • Gesicherte Arbeitsplätze für Studierende der Humanmedizin in einem innovativen Krankenhausunternehmen mit vielen Entwicklungsmöglichkeiten.

Das Stipendium
Pro Studienjahr bieten die Arberlandkliniken bis zu drei Interessierten der Humanmedizin eine attraktive Studienbeihilfe für maximal zwölf Semester in Form eines Stipendiums an.

Die Kosten setzen sich wie folgt zusammen (Stand Mai 2020):
 

  • Zweitägiger Pflichtkurs zur Testvorbereitung "MediTest-EU" (derzeit 980 Euro)
  • Bewerbungsgebühr + Durchführung "MediTest-EU" (derzeit 650 Euro zzgl. USt.)
  • Übersetzungskosten, notarielle Beglaubigungen von Zeugnissen etc. (derzeit rund 300 Euro)
  • Optional: dreiwöchiger Vorbereitungskurs auf das englischsprachige Studium (derzeit 2.900 Euro)
  • Studienkosten für 12 Semester (derzeit 5.000 Euro pro Semester) = 60.000 Euro Gesamtkosten
  • Kosten Fa. MediStart (= einmalige Jahresstudiengebür; derzeit 10.000 Euro zzgl. USt.)
    Die Gesamtkosten für die Studiendauer von sechs Jahren belaufen sich somit auf rund 77.000 Euro. Davon übernehmen die Arberlandkliniken rund 2/3 der Gesamtkosten, 1/3 der Kosten (d.h. rund 25.000 Euro) sind vom Stipendiaten selber zu tragen. Die Details über die Höhe der geleisteten Stipendiumszahlungen werden über einen eigens abzuschließenden Stipendiumsvertrag zwischen Arberlandkliniken und dem Stipendiaten geregelt.

Gegenleistung
Im Anschluss an das Studium binden sich die Stipendiaten vertraglich an die Arberlandkliniken für mindestens vier Jahre (Vertrag als Assistenzarzt/Ärztin in Vollzeit, Einstellung gemäß TV-Ärzte/VKA mit der Eingruppierung in EG I Stufe 1, derzeit 4.602,70 Euro/Monat)
Unwägbarkeiten, wie Studienabbruch oder -unterbrechung werden im Rahmen des Stipendienvertrags geregelt, der unter anderem auch Konditionen zu Rückzahlungsmodalitäten enthält.

Rückzahlungsmodalitäten
Bei Studienabbruch oder Nichtbestehen des Studiums sind alle bislang durch die Arberlandklinik getragenen Kosten vom Stipendiaten vollständig zurückzuzahlen (Ratenzahlung mit mind. 500 Euro monatlich möglich).
Sollte der Stipendiat nach dem Studium den Dienst bei den Arberlandkliniken nicht antreten, sind alle bislang durch die Arberlandklinik getragenen Kosten vom Stipendiaten vollständig zurückzuzahlen (Ratenzahlung mit mind. 500 Euro monatlich möglich).
Verlässt der Stipendiat vor Ablauf der vierjährigen Vertragsbindung die Kliniken, sind die geleisteten Stipendiumszahlungen anteilig zurückzuzahlen.

Voraussetzungen

Bewerbungsvoraussetzungen und Ablauf
Die Bewerber erklären, dass sie aus den Regierungsbezirken Niederbayern oder Oberpfalz stammen bzw. hier leben und ein aufrichtiges Interesse an einem Studium der Humanmedizin haben.

Weitere Voraussetzungen sind:

  • Allgemeine Hochschulreife oder alternativ eine Fachhochschulreife mit abgeschlossenem Bachelorstudium
    Für die Zulassung zum Studium spielt die Abiturnote der Bewerber keine Rolle
    Da das Studium in englischer Sprache erfolgt, müssen im Fach Englisch mindestens 4 Punkte oder besser in der Oberstufe nachgewiesen werden.
  • Außerdem sollten die naturwissenschaftlichen Fächer Mathe, Physik, Chemie und Biologie ab der Klasse acht für mindestens zwei Jahre belegt worden sein. Sollte dies nicht der Fall sein, kann der Stipendiat an einem dreimonatigen College-Semester in Hamburg oder online teilnehmen. (Zusatzinfo: Die Kosten hierfür betragen derzeit 6800 Euro und sind vom Stipendiaten selber zu tragen).
  • Zur optimalen Testvorbereitung für die Aufnahmeprüfung „MediTest-EU“ findet ein verpflichtender 2-tägiger Vorbereitungskurs statt. * * Die Durchführung erfolgt ebenfalls online zu Hause bei den Teilnehmern.
  • Die Aufnahmeprüfung „MediTest-EU“ inklusive Motivationsinterview muss zur Zulassung zum Studium bestanden werden. Der Test besteht aus einem schriftlichen Teil (60% -> ca.120 Minuten) mit Schwerpunkt Biologie/Chemie/Allgemeinwissen und einem Motivations- und Eignungsinterview (40% -> ca.15-20 Minuten). Die Durchführung des Tests erfolgt online zu Hause bei den Teilnehmern über PC/Notebook/Tablet. Die Aufnahmeprüfung ist erfolgreich bestanden, wenn mindestens 70% der zu erreichenden Punkte geschafft wurden.
    Optional hat der Stipendiat nach Bestehen des Auswahltests die Möglichkeit, an einem dreiwöchigen Kurs zur Studienvorbereitung in englischer Sprache teilzunehmen. Die Details dazu klärt die Firma MediStart.
  • Der Abschluss eines englischsprachigen Medizinstudiums im Ausland setzt in den klinischen Semestern in der Regel Grundkenntnisse der Landessprache voraus, sprich im Laufe des Studiums müssen die Grundkenntnisse der kroatischen Sprache auf B2-Niveau erlernt und nachgewiesen werden.
  • Während des Studiums wird dem Stipendiaten ein ärztlicher Ansprechpartner für Fragen im Zusammenhang mit seinem Medizinstudium zur Verfügung gestellt. Der Stipendiat sollte im Rahmen des Studiums vorgesehene Praktika (Famulatur, Krankenpflegepraktikum, o.ä.) innerhalb der Arberlandkliniken ableisten, falls dies laut Studien-bzw. Prüfungsordnung anerkannt wird.
    *Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums der Humanmedizin in Rijeka entscheidet sich der angehende Arzt, in welcher Fachrichtung er bei den Arberlandkliniken angestellt werden möchte. Zur Auswahl stehen Allgemeinchirurgie, Unfallchirurgie & Orthopädie, Viszeralchirurgie, Gefäßchirurgie, Anästhesiologie und Intensivmedizin sowie Innere Medizin.

Bewerbung

Bewerbungs- und Auswahlverfahren
Bewerbungen für das Wintersemester 2021/2022 sind ab sofort bis zum 15. Januar 2021 möglich. Inhalte der Bewerbungsmappe:
 

  • Das ausgefüllte und unterschriebene Bewerbungsformular (unter Downloads)
  • Ein kurzes Motivationsschreiben bzgl. des ernsthaften Interesses an einem Medizinstudium
  • Ein lückenloser Lebenslauf
  • Sämtliche Schulzeugnisse ab der achten Klasse (einschließlich)
  • Etwaige Praktikumszeugnisse in medizinischen Einrichtungen etc., etwaige Tätigkeiten als Schulsanitäter, Mitgliedschaften beim Rettungsdienst etc.
  • Die vollständige Bewerbungsmappe ist zu senden an bewerbungen@arberlandkliniken.de

Bewerbungsfrist: 15.01.2021

Weitere Informationen

Kontakt

ARBERLANDkliniken
Karl-Gareis-Straße 31
94234 Vietach

Telefon: +49 9942 200
E-Mail: https://www.arberlandkliniken.de/

Ansprechpartner

Tanja Meindl
Telefon: +49 9922 99-337
Telefax: +49 9922 99-449337
E-Mail: pl@arberlandkliniken.de

zurück zur Suchmaske
Bitte beachten: Diese Funktion steht nur dem Anbieter dieses Stipendiums zur Verfügung!