Bundesministerium für Bildung und Forschung
Die Stipendien-Datenbank des BMBF

Bauhaus-Universität Weimar

Chancengleichheit - Wiedereinstieg für Promovierende nach Familienpause

Allgemein

Zur Förderung der Chancengleichheit in der Forschung und der Familienfreundlichkeit vergibt die Bauhaus-Universität Weimar Wiedereinstiegsstipendien um die Fortsetzung der Promotion nach einer Familienpause zu erleichtern.

Art der Förderung

Gewährt werden unter dem Vorbehalt der Mittelbereitstellung bis zu 2 Stipendien für den Wiedereinstieg in die Promotion.

Förderung:
maximal 12 Monate, 1.400 Euro pro Monat

Familienzuschlag:
300 Euro für 1. Kind; 150 Euro für jedes weitere Kind

Voraussetzungen

Es können Frauen und Männer gefördert werden, die ihr Promotionsverfahren aus familiären Gründen unterbrechen mussten und nach der Inanspruchnahme von Elternzeit bzw. Familienpausen nun den Anschluss an die aktuelle Forschung anstreben, um das Promotionsverfahren wieder aufnehmen zu können. Eine Antragsberechtigung liegt vor, wenn die Elternzeit bzw. die Familienpause mindestens 6 Monate betragen hat.

Voraussetzungen für die Förderung sind:

  • sehr gute Studien- und Prüfungsleistungen und entsprechend besondere Befähigung zur wissenschaftlichen Arbeit (Promotion) bzw. überdurchschnittliche künstlerisch-gestalterische Qualifikation (Projekt)
  • Gewährleistung der Betreuung durch eine Professorin/einen Professor der Bauhaus-Universität Weimar
  • Wiedereinstieg nach Familienpause von mind. 6 Monaten aufgrund von Schwangerschaft/Elternzeit, Betreuungszeit eigener Kinder, Pflege naher Angehöriger (max. 1 Jahr zurückliegend) entsprechend besondere Befähigung zur wissenschaftlichen Arbeit (Promotion) und mindestens mit gut bewertete Studien- und Prüfungsleistungen

Berufstätigen kann das Stipendium nicht gewährt werden, Nebentätigkeiten gemäß der Bestimmungen der GFV TH 2011 und der Stipendiensatzung der Bauhaus-Universität Weimar sind möglich.

Der Beginn der Förderung ist in der Regel der 1. April.

Die Geförderten sind verpflichtet, einen Abschlussbericht einzureichen.

Bei künstlerisch-gestalterischen Projekten: Sollte es die Art und das Format der Arbeit gewährleisten, ist ein Pflichtexemplar des Projekts für die Universitätsbibliothek einzureichen.

Bewerbung

Die Bewerbung (in Deutsch oder Englisch) erfolgt über ein Online-Formular mit Datei-Upload für die Bewerbungsunterlagen:
https://www.uni-weimar.de/de/universitaet/forschung-und-kunst/wissenschaftlicher-nachwuchs/stipendien-und-foerderung/stipendien-promotionprojekte/onlinebewerbung-stipendien-fuer-projekte-und-promotionen/

Folgende Unterlagen sind dort als ein PDF-Dokument (1 Datei inkl. aller Anlagen, bitte Bewerbername im Dateititel, max. 15 MB) in folgender Reihenfolge einzureichen:

BITTE BEACHTEN - separate Einreichung:

Bitte Empfehlungsschreiben stets separat durch die jeweilige Professur ebenfalls bis zum Stichtag online als pdf direkt bei der Stipendienkoordinatorin (stipendien@uni-weimar.de) einreichen.

Zur aktuellen Bewerbungsfrist informieren Sie sich bitte auf der unter "Ansprechpartner" angegebenen Website.

Weitere Informationen

Förderungskategorien

  • Allgemeine Förderung (Lebenshaltungskosten)

Zielregionen

  • Deutschland

Bildungsphase

  • Promotion

Angestrebter Abschluss

  • Interne Promotion

Geförderte Fachrichtungen

  • allgemein: Ingenieurwissenschaften
  • allgemein: Sprach- und Kulturwissenschaften, Kunst und Gestaltung

Kontakt

Bauhaus-Universität Weimar
Geschwister-Scholl-Straße 8
99423 Weimar


Internet: www.uni-weimar.de

Ansprechpartner

Marion Hensel
Telefon: +49 3643 58-4120
E-Mail:
Internet: www.uni-weimar.de/de/universitaet/forschung-und-kunst/wissenschaftlicher-nachwuchs/stipendien-und-foerderung/stipendien-promotionprojekte/

zurück zur Suchmaske
Bitte beachten: Diese Funktion steht nur dem Anbieter dieses Stipendiums zur Verfügung!