Bundesministerium für Bildung und Forschung
Die Stipendien-Datenbank des BMBF

Helmut-Schmidt-Universität

WSV-Stipendien für das Bauingenieurwesenstudium

Allgemein

Die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes (WSV) bietet in Kooperation mit der Helmut-Schmidt-Universität seit 2018 ein Studium (Bachelor und Master) im Studiengang Bauingenieurwesen mit anschließender Beschäftigungsoption in der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes. Die Kosten des Studiums trägt die WSV, darüber hinaus wird den Studierenden ein Studienentgelt bezahlt.

Die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes ist für die Unterhaltung, den Ausbau und den Neubau von Bundeswasserstraßen zuständig. Sie sorgt als Strompolizei- und Bauaufsichtsbehörde dafür, dass die Wasserstraßen befahrbar und die bundeseigenen
Schifffahrtsanlagen und die Wasserstraßen sicher sind. Als Schifffahrtspolizeibehörde sorgt sie dafür,
dass durch den Verkehr oder sonstige Nutzungen auf der Wasserstraße keine Gefahren für Mensch und Umwelt entstehen.

Die Tätigkeiten bei der WSV als Bauingenieur sind außergewöhnlich vielfältig. Sie erstrecken sich über die Planung, den Bau und Betrieb und Unterhaltung von großen Schifffahrtsanlagen wie Schleusen, Wehren, Schiffshebewerken bis hin zu Brücken, Dükern, Durchlässen und vielem mehr. Auch gehört die naturnahe und ökologische Gestaltung von Wasserstraßen zum Aufgabenspektrum der WSV.

Art der Förderung

Studiengang Bauingenieurwesen (B. Sc./M. Sc.)
an der Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr in Hamburg mit anschließender Beschäftigungsoption in der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes (WSV).

Das Studium wird auf Grundlage eines Studienvertrags mit der Generaldirektion Wasserstraßen- und Schifffahrt an der Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr in Hamburg – einem Kooperationspartner der WSV – absolviert. Die Kosten des Studiums sowie eine Unterhaltsleistung trägt die WSV. Das Studium erfolgt in Trimestern: Bachelor und Master zusammen werden dadurch in einer verkürzten Regelstudienzeit von 4 Jahren absolviert.

Nach erfolgreichem Abschluss des Master of Science-Studiums können Sie in ein Beschäftigungsverhältnis bei einer Dienststelle der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes übernommen werden.

Arbeitgeberleistungen
Während des Studiums erhalten Sie ein Studienentgelt. Die Studiengebühren trägt die WSV. Im Gegenzug verpflichten Sie sich, sofern ein Anstellungsverhältnis durch die WSV angeboten wird, nach Abschluss des Studiums 5 Jahre bei der WSV zu arbeiten. Bei Abbruch aus Gründen, die in der Person der Studierenden/des Studierenden liegen oder vorzeitiger Kündigung sind die Kosten des Studiums anteilsmäßig zurück zu erstatten.

Voraussetzungen

Zwingende Anforderungskriterien:

  • Eine zu Beginn der Maßnahme mit Erfolg abgeschlossene Schullaufbahn, die zum Universitätsstudium berechtigt
  • Mind. ein Schwerpunktfach im naturwissenschaftlich-technischen Bereich, vorzugsweise Mathematik/Physik

Wichtige Anforderungskriterien:

  • Leistungsbereitschaft
  • sicheres und verbindliches Auftreten
  • sicheres Ausdrucksvermögen in Schrift und Wort
  • Fähigkeit zum analytischen und konzeptionellen Denken
  • ausgeprägte Kooperationsbereitschaft, Teamfähigkeit und hohe persönliche Belastbarkeit
  • Konfliktfähigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Örtliche Mobilität

Bewerbung

Bewerbungsverfahren
Bitte entnehmen Sie die genauen Informationen zum Bewerbungsverfahren sowie die aktuelle Bewerbungsfrist der unter "Ansprechpartner" angegebenen Website.
Für Fragen im Zusammenhang mit dem Elektronischen Bewerbungsverfahren steht Ihnen die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen unter der Rufnummer +49 41 602-240 zur Verfügung.

Besondere Hinweise
Frauen werden verstärkt zur Bewerbung aufgefordert und werden bei gleicher Qualifikation nach Maßgabe des § 8 BGleiG bevorzugt berücksichtigt. Den Belangen des Bundesgleichstellungsgesetzes wird hierbei Rechnung getragen.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.
Die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten wird begrüßt. Die Auswahl erfolgt durch eine Auswahlkommission.

Ansprechperson
Weitere Auskünfte erteilt Ihnen in der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung Herr Hüsig, Tel.: +49 511 9115–3380, andreas.huesig@wsv.bund.de oder in der Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr in Hamburg Prof. Dr.-Ing. Lammering, Tel.: +49 40 6541-2734, rolf.lammering@hsu-hh.de.

Weitere Informationen erhalten Sie über das Internet unter http://www.wsv.de oder http://www.bav.bund.de

Weitere Informationen

Förderungskategorien

  • Allgemeine Förderung (Lebenshaltungskosten)
  • Studiengebühren

Zielregionen

  • Deutschland

Bildungsphase

  • Studium

Angestrebter Abschluss

  • Bachelor
  • Master

Geförderte Fachrichtungen

  • Ingenieurwissenschaften: Bauingenieurwesen

Kontakt

Helmut-Schmidt-Universität
Holstenhofweg 85
22043 Hamburg

Telefon: +49 40 6541-1
E-Mail:
Internet: www.hsu-hh.de

Ansprechpartner

Prof. Dr.-Ing. Lammering
Telefon: +49 40 6541-2734
E-Mail:
Internet: www.hsu-hh.de/hsm/wsv-stipendien

zurück zur Suchmaske
Bitte beachten: Diese Funktion steht nur dem Anbieter dieses Stipendiums zur Verfügung!