Bundesministerium für Bildung und Forschung
Die Stipendien-Datenbank des BMBF
 Max Planck School of Photonics Logo

Max Planck School of Photonics

Max Planck School of Photonics - Finanzielle Unterstützung

Allgemein

Die Initiative der Max Planck Schools – a joint initiative between German universities and German research organizations strebt ein neues nationales Forschungs- und Ausbildungsnetzwerk an, das die ortsverteilte Exzellenz in Deutschland bündelt. Die Max Planck School of Photonics ist eine von drei Pilotschulen und verbindet die besten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der deutschen Photonikforschung in einzigartiger Weise fach-, einrichtungs- und regionsübergreifend mit den begabtesten Nachwuchsforschern.

Art der Förderung

Die Förderung und Ausbildung exzellenter Studierender und Promovierender erfolgt in einem neuartigen Programm in Form einer Graduiertenschule, die durch ihre bundesweite Vernetzung von herausragenden Fellows hervorsticht. Die Fellows forschen im Bereich Photonik an Universitäten, Max-Planck-Instituten, Fraunhofer-Instituten, Leibniz-Instituten und Helmholtz-Forschungszentren in ganz Deutschland. So werden die Teilnehmenden frühzeitig aktiv in die Photonik-Landschaft Deutschlands integriert. Die Graduiertenschule gliedert sich in zwei Ausbildungsstufen. Studierende mit einem Bachelorabschluss können zunächst den Masterabschluss erlangen, um dann darauf aufbauend im Promotionsprogramm aktiv ihre Forschungsinteressen zu vertiefen. Auch ein Einstieg direkt in das Promotionsprogramm ist möglich. Während der Teilnahme erfolgt eine finanzielle Förderung im Rahmen eines Stipendiums (Masterprogramm) und eines Arbeitsvertrages im Partnerinstitut (Promotionsphase). Dies ermöglicht die volle Konzentration auf das Studium und das Forschungsvorhaben sowie die persönliche Weiterbildung. Ziel ist neben der fachlichen Ausbildung auch die Vernetzung der Studierenden und der exzellenten Wissenschaftler untereinander.

Voraussetzungen

Für die Zulassung in die Max Planck School of Photonics können sich Studierende der Studiengänge Bachelor/Master of Science (B.Sc./M.Sc.), Bachelor/Master of Engineering (B.Eng./M.Eng.) oder Bachelor/Master of Technology (B.Tech./M.Tech.) mit signifikanten Anteilen physikalischer oder ingenieurwissenschaftlicher Inhalte bewerben. Dabei ist auch ein Nachweis von Englischkenntnissen durch TOEFL oder einen äquivalenten Englischtest notwendig. Ein Graduate Record Examination (GRE) General Test wird grundsätzlich empfohlen.

Bewerbung

Der erste Jahrgang kann sich ab dem 01.11.2018 bis 15.12.2018 über ein entsprechendes Bewerbungsportal unter https://www.maxplanckschools.de/24117/bewerbung bewerben. Nach einfacher Anmeldung können dort die Referenzen und Unterlagen elektronisch eingereicht werden. Die Bewerbungsphase endet am 15.12.2018. Das Auswahlverfahren ist dabei mehrstufig.

Für die Bewerbung sind folgende Dokumente erforderlich:

  • Zeugnis eines Studiengangs mit Abschluss als Bachelor/Master of Science (B.Sc./M.Sc.), Bachelor/Master of Engineering (B.Eng./M.Eng.) oder Bachelor/Master of Technology (B.Tech./M.Tech.) mit einem signifikanten Anteil an physikalischen oder ingenieurwissenschaftlichen Inhalten. Falls das Studium noch nicht abgeschlossen ist, genügt ein Zwischenzeugnis (Transcript of Records, ToR) in dem die Noten der bislang abgeschlossenen Kurse ersichtlich sind.
  • Ein umfassender Lebenslauf. Alle Stationen der Ausbildung sollen in zeitlicher Abfolge ersichtlich sein. Der Lebenslauf muss Informationen über den aktuellen Studierendenstatus und/oder ausgeübte Berufe enthalten, insbesondere auch die aktuelle Anstellung, Arbeitslosigkeit oder Elternzeit. Die Teilnahme an wissenschaftlichen Wettbewerben, Auszeichnungen, Stipendien aber auch sonstiges bspw. soziales, kulturelles oder sportliches Engagement können hier dargestellt werden.
  • Motivationsschreiben, einseitig und elektronisch erstellt
  • Graduate Record Examination (GRE) General Test (grundsätzlich empfohlen)
  • Zwei Empfehlungsschreiben von unterschiedlichen Gutachtern (Professoren). Hierfür kann eine Vorlage (erhältlich nach Registrierung im Bewerberportal) genutzt werden. Beide Empfehlungsschreiben müssen unterschrieben werden sowie Datum und einen offiziellen Briefkopf und/oder Stempel der Institution des Gutachters enthalten.
  • Nachweis von Englischkenntnissen durch TOEFL oder einen äquivalenten Englischtest (Minimum der Erreichten Punkte/Noten): TOEFL PBT (550), TOEFL CBT (215), TOEFL IBT (85), IELTS (6.5), oder Cambridge English Proficiency (CPE) exam oder Cambridge English Advanced (CAE) exam, oder Deutsches Abitur mit umfangreichem Anteil an Englisch-Kursen. Folgende Studierende sind von einem Nachweis der englischen Sprachkenntnisse ausgenommen: Studierende mit Geburtsort und aufgewachsen in USA, Großbritannien, Irland, Australien, Neuseeland oder Kanada sowie Absolventen eines Studienprogramms in einem der angeführten Länder.

Alle Dokumente müssen in englischer oder deutscher Sprache eingereicht werden. Falls das Originaldokument in einer anderen Sprache als Deutsch oder Englisch ausgestellt wurde, wird empfohlen sowohl eine Kopie des Originals als auch eine (geprüfte) englische Übersetzung einzureichen.

Bewerbungsfrist: 15.12.2018

Weitere Informationen

Förderungskategorien

  • Allgemeine Förderung (Lebenshaltungskosten)
  • Förderung von Absolventen
  • Ideelle Förderung

Zielregionen

  • Deutschland
  • Frankreich
  • Großbritannien
  • USA
  • Osteuropa
  • Europa
  • Asien
  • Australien / Neuseeland
  • Nordamerika
  • Weltweit

Bildungsphase

  • Studium
  • Promotion

Angestrebter Abschluss

  • Master

Geförderte Fachrichtungen

  • Ingenieurwissenschaften: Elektro- und Informationstechnik
  • Ingenieurwissenschaften: Optische Technologien
  • allgemein: Mathematik, Naturwissenschaften
  • Mathematik, Naturwissenschaften: Physik, Physikalische Technik, Astronomie

Kontakt

Max Planck School of Photonics
Albert-Einstein-Strasse 7
07745 Jena


E-Mail:
Internet: www.maxplanckschools.de/de/photonics

Ansprechpartner

Dr. Julia Hengster
E-Mail:
Internet: www.maxplanckschools.de/de/photonics

zurück zur Suchmaske
Bitte beachten: Diese Funktion steht nur dem Anbieter dieses Stipendiums zur Verfügung!