Bundesministerium für Bildung und Forschung
Die Stipendien-Datenbank des BMBF

Deutsche Bundesstiftung Umwelt

Stipendien für AbsolventInnen aus Mittel- und Osteuropa (MOE)

Allgemein

Die DBU vergibt jährlich bis zu 60 Stipendien

  • zur Weiterqualifikation in Deutschland
  • zu allen Umwelt- und Naturschutzthemen
  • für alle Fachrichtungen offen
  • für Personen mit überdurchschnittlichem Masterabschluss
  • aus Bulgarien, Estland, Kaliningrad, Lettland, Litauen, Polen, Rumänien, Slowakei, Tschechien, Ukraine, Ungarn, Balkan-Länder: Albanien, Bosnien und Herzegowina, Kosovo, Kroatien, Mazedonien, Montenegro, Serbien, Slowenien.

Unsere Ziele sind

  • die Weiterqualifikation von HochschulabsolventInnen aus allen Fachrichtungen zu umweltrelevanten Themen
  • der Wissenstransfer in Wissenschaft, Verwaltung und Praxis
  • die internationale Netzwerkbildung zwischen UmweltexpertInnen aus allen Fachdisziplinen

Art der Förderung

Finanzielle Leistungen

  • Förderdauer: 6-12 Monate
  • monatliches Stipendium: 1.250 €
  • Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung
  • mehrwöchiger Deutsch-Intensivkurs in Osnabrück vor dem Aufenthalt bei der gastgebenden Institution

Ideelle Förderung

  • Hilfestellung bei der Suche nach einer Gastgeber-Institution in Deutschland: in Frage kommen z.B. Universitäten, Forschungsinstitute, Unternehmen, Fachbehörden, NGOs
  • Stipendien-Seminare zum gegenseitigen Austausch
  • Einladung zu wichtigen Veranstaltungen der DBU, z.B. zur Verleihung des Deutschen Umweltpreises
  • Netzwerkbildung zwischen StipendiatInnen sowie Alumni über die Online-Kommunikationsplattform Stipnet
  • jährliche Treffen der Alumni in ihren Heimatländern

Voraussetzungen

  • Master-/ Magister-/ Diplomstudium vor maximal drei Jahren überdurchschnittlich abgeschlossen
  • Vorschlag für ein umweltrelevantes und praxisnahes Thema
  • Staatsangehörigkeit und Wohnsitz in Bulgarien, Estland, Kaliningrad, Lettland, Litauen, Polen, Rumänien, Slowakei, Tschechien, Ukraine, Ungarn, Balkan-Länder: Albanien, Bosnien und Herzegowina, Kosovo, Kroatien, Mazedonien, Montenegro, Serbien, Slowenien
  • ausreichende Deutschkenntnisse; müssen zu Beginn des Aufenthaltes bei der gastgebenden Institution nachgewiesen werden

Bewerbung

Online-Bewerbung in deutscher oder englischer Sprache mit

  • Lebenslauf
  • Beschreibung eines aktuellen Themas mit Umwelt- und Naturschutzbezug
  • Kopien der Hochschulzeugnisse (Master, Magister, Diplom, Bachelor)
  • schriftliche Stellungnahme einer HochschullehrerIn aus dem Heimatland
  • Bestätigung der Deutsch- und/ oder Englischkenntnisse

Nach Prüfung der Bewerbungsunterlagen durch die DBU werden die besten BewerberInnen zu einem Auswahlgespräch auf Deutsch oder Englisch in ihrem Heimatland eingeladen. Die Entscheidungen über die Stipendien-Vergabe werden von einem Auswahlgremium getroffen.

Weitere Informationen

Förderungskategorien

  • Allgemeine Förderung (Lebenshaltungskosten)
  • Ideelle Förderung

Zielregionen

  • Deutschland

Bildungsphase

  • Berufsausbildung / Weiterbildung

Geförderte Fachrichtungen

  • alle Fachrichtungen

Kontakt

Deutsche Bundesstiftung Umwelt
An der Bornau 2
49090 Osnabrück

Telefon: +49 541 9633-0
Telefax: +49 541 9633-190
E-Mail:
Internet: www.dbu.de

Ansprechpartner

Nicole Freyer-Wille
E-Mail:
Internet: www.dbu.de/stipendien_international

zurück zur Suchmaske
Bitte beachten: Diese Funktion steht nur dem Anbieter dieses Stipendiums zur Verfügung!