Bundesministerium für Bildung und Forschung
Die Stipendien-Datenbank des BMBF
Deutsch-Französisches Jugendwerk Logo

Deutsch-Französisches Jugendwerk (DFJW)

Stipendien für Studierende an Hochschulen für Musik und Theater

Allgemein

Do, ré, mi, fa, sol, la si, do? Musik ist eine eigene Sprache, die jeder versteht. Aber vielleicht reizt es Sie trotzdem, sich mit Musikern in Frankreich auf Französisch auszutauschen?

Ganz gleich welches Instrument Sie auch spielen, ein Studienaufenthalt im anderen Land wird bei Ihnen „neue Saiten anschlagen“. Tauchen Sie ein in eine andere Klangwelt, entdecken Sie andere Techniken und Herangehensweisen an die Kunst. Der Studienaufenthalt ist mit Sicherheit nicht nur eine Quelle der Inspiration sondern auch eine Möglichkeit, Sprachkenntnisse aufzubauen oder zu verbessern, interessante Kontakte zu knüpfen und ein anderes Land kennenzulernen. Das Programm wendet sich übrigens ebenfalls an Studenten aus den Bereichen Theater und Tanz.

Art der Förderung

Finanzielle Unterstützung für einen Studienaufenthalt an einem französischen Conservatoire national supérieur de musique et de danse, einem Conservatoire à rayonnement régional oder an einer École supérieure d’art dramatique.

Unterstützung: Stipendium von 300 € pro Monat, Fahrtkostenzuschuss
Programmdauer: 2–5 Monate

Voraussetzungen

Das Stipendium wird Jugendlichen gewährt, die ohne die Unterstützung durch das DFJW keinen Studienaufenthalt im Partnerland absolvieren könnten.

Als „Jugendliche mit besonderem Förderbedarf“ gelten junge Menschen, die mindestens einer der folgenden Schwierigkeiten ausgesetzt sind:

  • Soziale Hindernisse: junge Menschen, die auf Grund von Geschlecht, ethnischer Zugehörigkeit, Religion, sexueller Orientierung, Behinderung usw. diskriminiert werden; junge Menschen mit eingeschränkten sozialen Fähigkeiten; junge Menschen in einer prekären Situation; (ehemalige) Straftäter, (ehemalige) Drogen- oder Alkoholabhängige; junge und/oder alleinerziehende Eltern; Waisen.
  • Wirtschaftliche Hindernisse: junge Menschen mit niedrigem Lebensstandard, geringem Einkommen, junge Menschen, die vom Sozialhilfesystem abhängig oder lange arbeitslos sind oder in Armut leben; obdachlose junge Menschen; verschuldete junge Menschen oder junge Menschen mit finanziellen Problemen.
  • Behinderung (junge Menschen, die eine besondere Unterstützung brauchen): junge Menschen mit geistigen (intellektuell, kognitiv, Lernschwäche), körperlichen, sensorischen oder anderen Behinderungen.
  • Bildungsbezogene Schwierigkeiten: junge Menschen mit Lernproblemen; Schulabgänger ohne Abschluss und Schulabbrecher; gering qualifizierte Personen; junge Menschen mit schlechten Schulleistungen. Jugendliche in Frankreich, die in schulischen Einrichtungen aus den réseau d’éducation prioritaire eingeschult werden
  • Kulturelle Unterschiede: junge Immigrantinnen und Immigranten oder Flüchtlinge oder Nachkommen von Immigranten- oder Flüchtlingsfamilien; junge Menschen, die Angehörige einer nationalen oder ethnischen Minderheit sind; junge Menschen mit Problemen bei der sprachlichen Anpassung und der kulturellen Integration.
  • Gesundheitliche Probleme: junge Menschen mit chronischen gesundheitlichen Problemen, schweren Krankheiten oder psychiatrischen Auffälligkeiten; junge Menschen mit psychischen Störungen.
  • Geografische Hindernisse: junge Menschen aus abgelegenen oder ländlichen Gebieten; junge Menschen, die auf kleinen Inseln oder in Randgebieten leben; junge Menschen aus strukturschwachen Gebieten (begrenzter öffentlicher Nahverkehr, wenig Möglichkeiten, verlassene Dörfer); Jugendliche, die aus städtischen Problemgebieten in Frankreich oder junge Menschen, die in einem Fördergebiet wohnen

Bewerbung

Bewerbungsschluss: 15. Juli für das WS, 15. Dezember für das SoSe

Bewerbungsfrist: jeweils zum 15.07. und 15.12. eines jeden Jahres.

Weitere Informationen

Förderungskategorien

  • Allgemeine Förderung (Lebenshaltungskosten)
  • Sach- und Reisekosten

Zielregionen

  • Frankreich

Bildungsphase

  • Studium

Angestrebter Abschluss

  • Bachelor
  • Master
  • Diplom

Geförderte Fachrichtungen

  • Sprach- und Kulturwissenschaften, Kunst und Gestaltung: Musik, darstellende Kunst
  • Sprach- und Kulturwissenschaften, Kunst und Gestaltung: Musikwissenschaft
  • Sprach- und Kulturwissenschaften, Kunst und Gestaltung: Theaterwissenschaft

Kontakt

Deutsch-Französisches Jugendwerk (DFJW)
Molkenmarkt 1
10179 Berlin

Telefon: +49 30 288757-0
Telefax: +49 30 288757-88
E-Mail:
Internet: www.dfjw.org

zurück zur Suchmaske
Bitte beachten: Diese Funktion steht nur dem Anbieter dieses Stipendiums zur Verfügung!