Bundesministerium für Bildung und Forschung
Die Stipendien-Datenbank des BMBF
FAU Logo

Universität Erlangen-Nürnberg

Sofie-Wallner-Stiftung

Allgemein

Mit Testament vom 31.12.1959 vererbte die Arztwitwe Sofie Wallner aus Nürnberg der Universität Erlangen-Nürnberg Teile ihres Vermögens zur Errichtung einer Stiftung, die die Krebsforschung an der Universität Erlangen-Nürnberg fördert. Mit Wirkung vom 1.7.1980 hat die Universität daher die Sofie-Wallner-Stiftung errichtet.

Art der Förderung

Die Sofie-Wallner-Stiftung unterstützt Forschungsprojekte im Rahmen der Krebsforschung an der Universität Erlangen-Nürnberg und vergibt den Sofie-Wallner-Preis für Krebsforschung.

Es handelt sich dabei um einen Förderpreis zur Unterstützung wissenschaftlicher Projekte von Studierenden, der als Reisekostenzuschuss gewährt wird. Er ist für einen mehrwöchigen Forschungsaufenthalt als Gaststudierender an einem biomedizinischen Forschungslabor im fremdsprachigen Ausland vorgesehen.

Der Preis ist in der Regel innerhalb von zwei Jahren nach Preisverleihung in Anspruch zu nehmen. Bei ausländischen Studierenden können Aufenthalte im Heimatland nicht gefördert werden. Über die Dotierung des Preises entscheidet die Vergabekommission unter Berücksichtigung der Erträge der Stiftung.

Voraussetzungen

Jede Einrichtung der FAU, die Krebsforschung betreibt, kann einen Antrag auf Unterstützung ihrer Forschungsarbeit im Bereich der Krebsforschung an die Stiftung richten. Insbesondere werden Forschungsprojekte unterstützt, die bereits von auswärtigen Gutachtergremien, wie z. B. der Deutschen Forschungsgemeinschaft, u. ä., als Projekte im Rahmen der Krebsforschung anerkannt und gefördert werden.

Der Sofie-Wallner-Preis für Krebsforschung wird semesterweise an Studierende der Medizin, der Zahnmedizin oder der Molekularen Medizin vergeben, die an der FAU immatrikuliert sind und sich durch hervorragende Leistungen im vorklinischen Studienabschnitt beziehungsweise in den ersten beiden Studienjahren ausgezeichnet haben.

Bewerben können sich Studierende der Medizin, die ihr 1. Staatsexamen (Physikum) regulär nach dem 4. Studiensemester absolviert haben und Studierende der Zahnmedizin, die ihre zahnärztliche Vorprüfung regulär nach dem 5. Studiensemester abgelegt haben. Die Bewerbung muss in dem auf die Prüfung folgenden Semester erfolgen. Studierende der Molekularen Medizin können sich im Semester nach dem in der Regelstudienzeit abgelegten Vordiplom bewerben beziehungsweise im Semester nach dem erfolgreichen Abschluss der regulären Modulprüfungen am Ende des zweiten Studienjahres des Bachelor-Studiengangs. Vergabekriterium ist die Studienleistung.

Der Preis wird an den Bewerber mit der höchsten Perzentile vergeben, soweit nicht wichtige Gründe eine andere Vergabe nahelegen. Im Medizinstudium werden die Perzentile des schriftlichen Physikumsergebnisses, wobei in den Stoffgebieten I, II und III jeweils die 10. Perzentile nicht unterschritten werden soll, und die Mindestnote “gut” in der mündlichen Prüfung zugrunde gelegt. Da die zahnärztliche Vorprüfung keine schriftlichen Leistungsnachweise umfasst, können zusätzlich zu den mündlichen Noten der Vorprüfung die Ergebnisse der Biochemie- und Physiologie-Klausuren (ggf. weiterer schriftlicher Leistungsnachweise) berücksichtigt werden. Der Vergabeausschuss der Sofie-Wallner-Stiftung erstellt eine nach Leistungsprioritäten gereihte Vergabeliste.

Dem Stiftungszweck entsprechend sollen die Forschungsprojekte einen Bezug zur Krebsforschung haben.

Nach Abschluss des Projekts ist der Stiftungsverwaltung ein schriftlicher Verwendungsnachweis vorzulegen.

Bewerbung

Förderanträge sind beim Vorsitzenden der Vergabekommission der Sofie WallnerStiftung, die über die Vergabe der Förderungen entscheidet, einzureichen.

Die Ausschreibung des Preises erfolgt semesterweise durch den Vorsitzenden der Vergabekommission.

Die Bewerbungsunterlagen sind entsprechend der jeweiligen Ausschreibung fristgerecht beim Vorsitzenden des Vergabeausschusses einzureichen.

Die Abrechnung/Auszahlung des Preises, der als Reisekostenzuschuss gewährt wird, und innerhalb von zwei Jahren nach Zuerkennung in Anspruch zu nehmen ist, erfolgt unter Vorlage des Bewilligungsschreibens und der Rechnungsbelege über die Stiftungsverwaltung, Ref. H 2 der Zentralen Universitätsverwaltung, Schlossplatz 4,
91054 Erlangen

Die Auszahlung der durch die Vergabekommission bewilligten Mittel erfolgt über die Stiftungsverwaltung, Ref. H 2 der Zentralen Universitätsverwaltung, Schlossplatz 4, 91054 Erlangen auf ein dafür einzurichtendes Drittmittelkonto.

Weitere Informationen

Förderungskategorien

  • Sach- und Reisekosten

Zielregionen

  • Deutschland

Bildungsphase

  • Studium
  • Promotion

Angestrebter Abschluss

  • Staatsexamen

Geförderte Fachrichtungen

  • allgemein: Medizin, Gesundheitswesen

Kontakt

Universität Erlangen-Nürnberg
Schlossplatz 4
91054 Erlangen
Postfach 3520
91023 Erlangen

Telefon: +49 9131 85-26603
Telefax: +49 9131 85-0
E-Mail:
Internet: www.uni-erlangen.de

Ansprechpartner

Katrin Lindner
Telefon: +49 9131/85-22530
E-Mail:
Internet: www.fau.de/universitaet/stiften-und-foerdern/stiftungen/medizinische-fakultaet

zurück zur Suchmaske
Bitte beachten: Diese Funktion steht nur dem Anbieter dieses Stipendiums zur Verfügung!