Bundesministerium für Bildung und Forschung
Die Stipendien-Datenbank des BMBF
Heinz- und Heide Dürr Stiftung Logo

Heinz- und Heide Dürr Stiftung in Kooperation mit Hochschule Esslingen

Promotionkolleg EEC Stipendium

Allgemein

Die Heinz und Heide Dürr Stiftung fördert die Umsetzung des Early Excellence Ansatzes in Deutschland. Mit der Ausschreibung von Promotionsstipendien will sie in Kooperation mit der Hochschule Esslingen den wissenschaftlichen Nachwuchs auf dem Gebiet der Elementar- und Kindheitspädagogik fördern.

Die Forschungsschwerpunkte der Promovierenden sollen auf wissenschaftliche Themenstellungen im Zusammenhang mit dem elementarpädagogischen Ansatz Early Excellence ausgerichtet sein. Neben der Arbeit an den Dissertationen sollen die Stipendiatinnen und Stipendiaten Einblick in die pädagogische Praxis erwerben.

Promovierende erhalten sowohl materiell durch die Vergabe eines Stipendiums als auch ideell durch Vernetzung und Beratung Unterstützung von der Heinz und Heide Dürr Stiftung und der Hochschule Esslingen

Art der Förderung

Wir fördern sowohl materiell durch die Vergabe eines Stipendiums als auch ideell durch Vernetzung und Beratung.

  • Wir unterstützen Promovierende hinsichtlich der Teilnahme an einem Promotionskolleg.
  • Wir stellen die Vernetzung von Promovierenden sicher durch regelmäßige Informationen über Tagungen und Kongresse, die sich eignen, um sich für die eigenen Arbeit inspirieren zu lassen oder die sich eignen, um das eigene Thema einmal vor Fachpublikum vorzustellen.
  • Darüber hinaus werden Promovierende beraten und unterstützt, um Erfahrungen als Lehrende im Hochschulbereich sammeln zu können.
  • Ferner ermöglichen wir Promovierenden einen Forschungsfeldzugang, indem wir den Kontakt zu Early Excellence Centres anbahnen.
  • Die Förderung pro Stipendiat und Stipendiatin beträgt 1.150 Euro monatlich (950 Euro Stipendium und 200 Euro Sachkostenpauschale).

Voraussetzungen

Zielgruppen:

  • Wir fördern Promovierende, die mit ihren Forschungsvorhaben auf die Weiterentwicklung von mehr Bildungsgerechtigkeit im Bereich der Elementar- und Kindheitspädagogik abzielen.
  • Wir fördern Promovierende, die den Leitlinien für Early Excellence Centres positiv gegenüber stehen.
  • Wir fördern Promovierende aus den Fachrichtungen insbesondere der Kindheitspädagogik, der Sozialen Arbeit, der Erziehungswissenschaften, der Psychologie aus allen Hochschultypen.

Erwartungen:

  • Wir erwarten von unseren Bewerberinnen und Bewerbern hervorragende Studienleistungen.
  • Wir suchen unter den Bewerberinnen und Bewerbern nach Persönlichkeiten, die
    • sich in Praxisfeldern der Elementar- und Kindheitspädagogik bereits engagiert haben,
    • über Unabhängigkeit im Denken verfügen,
    • wissenschaftliche Neugierde erkennen lassen,
    • sich als teamfähig, konfliktfähig und lösungsorientiert erweisen,
    • die selbstreflexiv sind sowie über die Fähigkeit zum Einbringen fairer Kritik verfügen,
    • die eine soziale Einstellung mitbringen,
      ** denen Gendergerechtigkeit wichtig ist,
    • die über interkulturelle Kompetenzen verfügen,
    • und international orientiert sind.

Weitere Informationen

Förderungskategorien

  • Allgemeine Förderung (Lebenshaltungskosten)

Zielregionen

  • Weltweit

Bildungsphase

  • Promotion

Angestrebter Abschluss

  • Interne Promotion

Geförderte Fachrichtungen

  • allgemein: Gesellschafts- und Sozialwissenschaften
  • Gesellschafts- und Sozialwissenschaften: Pädagogik/Erziehungswissenschaften
  • Gesellschafts- und Sozialwissenschaften: Psychologie
  • Gesellschafts- und Sozialwissenschaften: Sozialarbeit, Sozialpädagogik, Sozialwesen

Kontakt

Heinz- und Heide Dürr Stiftung in Kooperation mit Hochschule Esslingen
Hochschule Esslingen Flandernstraße 101
73732 Esslingen

Ansprechpartner

Julia Filipps
Telefax: +49 711 3974593
E-Mail:
Internet: www.hs-esslingen.de/soziale-arbeit-gesundheit-und-pflege/forschung/promotion/eec-promotionskolleg/

zurück zur Suchmaske
Bitte beachten: Diese Funktion steht nur dem Anbieter dieses Stipendiums zur Verfügung!