Bundesministerium für Bildung und Forschung
Die Stipendien-Datenbank des BMBF
Balserische Stiftung Logo

Balserische Stiftung

Balser Stipendium

Allgemein

Die Balserische Stiftung wurde 1862 auf Grundlage des Testaments der Emilie Wilhelmine Gräfin von Görlitz gegründet. Gräfin von Görlitz brachte ihr gesamtes Kapitalvermögen in eine Stiftung zur Errichtung eines Krankenhauses in der Universitätsstadt Gießen ein. Dieses Hospital sollte zum Andenken an den Geheimen Medizinalrat Wilhelm Balser den Namen "Balserische Stiftung" führen und bestimmt sein "zur Aufnahme solcher Unvermögender beiderlei Geschlechts, ohne Rücksicht auf ihren religiösen Glauben und Vaterland". 1869 fand die Grundsteinlegung für den Bau des Krankenhauses Balserische Stiftung in Gießen statt. 2012 wurde der Krankenhausbetrieb mit dem benachtbarten St. Josef Krankenhaus im Rahmen einer Fusion zum "St. Josef Krankenhaus Balserische Stiftung" zusammengeschlossen.

Neben der Förderung des Krankenhausbetriebes hat es sich die Balserische Stiftung zur Aufgabe gemacht, die medizinische Versorgung im Raum Gießen sicherzustellen. Neben Förderung der Famulatur werden Stipendien an Studierende der Medizin/Gesundheitsfürsorge in Gießen vergeben.

Art der Förderung

Finanzielle Unterstützung in Höhe von 300,00 € pro Monat für die Dauer der Regelstudienzeit zuzüglich maximal zwei Studienhalbjahre.

Nach Bestehen der 2. Ärztlichen Prüfung, Möglichkeit des Angebots einer Anstellung als Ärztin/Arzt im St. Josef Krankenhaus Balserische Stiftung nach Bedarf.

Voraussetzungen

  • Besitz (oder Erhalt in Kürze) einer gültigen Hochschulzugangsberechtigung
  • Geplanter Studiengang im Bereich der Medizin/Gesundheitswesen
  • Zweitstudiengänge, Teilzeit- oder Fernstudiengänge werden nicht gefördert
  • Viertes Fachsemester wurde nicht überschritten
  • Studienort Gießen
  • Nachweis der fachlichen Eignung für geplanten Studiengang
  • Studienabschluss in der Regelstudienzeit zuzüglich max. zwei Studienhalbjahre
  • Regelmäßige Nachweise über absolvierte Studienabschnitte und Prüfungen
  • Nachweis von ehrenamtlichen Engagement
  • Gefördert werden die Überwindung besonderer biografischer Hürden, die sich aus familiärer oder kultureller Herkunft ergeben

Bewerbung

  • Schriftlicher Antrag mit Kurzdarstellung der persönlichen und familiären Situation
  • Lebenslauf
  • Nachweis über Einkommenssituation der Eltern
  • Nachweis des sozialpolitischen und/oder ehrenamtlichen Engagements
  • Kopie Abiturzeugnis

Weitere Informationen

Förderungskategorien

  • Allgemeine Förderung (Lebenshaltungskosten)

Zielregionen

  • Deutschland

Zielgruppen

  • Menschen mit Behinderung
  • Waisen
  • Alleinerziehende
  • Menschen mit Migrationshintergrund
  • Ausländische Studierende

Bildungsphase

  • Studium

Angestrebter Abschluss

  • Staatsexamen

Geförderte Fachrichtungen

  • allgemein: Medizin, Gesundheitswesen

Kontakt

Balserische Stiftung
Wilhelmstraße 14
35392 Gießen

Telefon: +49 641 971350
Telefax: +49 641 971355
E-Mail:

Ansprechpartner

Michael Tuna
Telefon: +49 641 971350
Telefax: +49 641 971355
E-Mail:
Internet: www.balserische-stiftung.de

zurück zur Suchmaske
Bitte beachten: Diese Funktion steht nur dem Anbieter dieses Stipendiums zur Verfügung!