Bundesministerium für Bildung und Forschung
Die Stipendien-Datenbank des BMBF
TU München Logo

TU München

Deutschlandstipendium

Allgemein

Das Deutschlandstipendium an der TUM ist Förderung und Auszeichnung zugleich. Was für die Auswahl zählt, ist Ihre persönliche Leistung. Dazu gehören nicht nur ihre Noten. Für die TUM ist ebenfalls wichtig, ob Sie Verantwortung übernehmen – ob als junge Mutter oder Kind von Zuwanderern. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten erhalten 300 Euro im Monat, unabhängig von Einkommen oder BAföG.

Art der Förderung

Laufzeit: mind. 12 Monate
Höhe: 300 € pro Monat

Voraussetzungen

  • Sie dürfen im Oktober 2017 die für Ihren Studiengang festgesetzte Regelstudienzeit noch nicht überschritten haben. Ausschlaggebend ist der Eintrag auf der Immatrikulationsbescheinigung.
  • Sie dürfen im Förderzeitraum keine weitere begabungs- und leistungsorientierte Förderung beziehen, die einen Monatsdurchschnitt von 30 € oder mehr beträgt. Hilfe zu bestehender Förderung
  • Eine Förderung zur Promotion ist im Deutschlandstipendium nicht möglich.

Relevant für Ihre Bewerbung sind alle Leistungen (s.u.), die Sie in Ihrem Studium bis einschließlich des letzten abgeschlossenen Semesters erbracht haben.

Aufzuführen sind ALLE bestandenen und benoteten Leistungen des relevanten Studiengangs, die bis einschließlich des WiSe 2016/17 (also inkl. allen vorangehenden Semestern!!) erbracht wurden. Relevant sind dabei nur die Noten, die laut Studienordnung eindeutig dem jeweiligen Studiengang zuzuordnen sind. Wegen des Gleichheitsprinzips können nur Leistungen bis zu dem Stichdatum (=letztes abgeschlossenes Semester=WiSe 2016/17) berücksichtigt werden.

Bewerbung

Bewerbungszeitraum: 21. Juni - 05. Juli 2018
Förderungszeitraum: 01.10.2018 - 30.09.2019

Interne Schritte zur Vergabe eines Stipendiums:

  • Überprüfung der Angaben und Verrechnung von Notendurchschnitt und Verlauf (akademische Leistung).
  • Bewertung "weicher" Kriterien (gem. § 3 StipG), z.B. soziales Engagement und besondere Umstände, durch eine unabhängige Diversity Kommission mit Beteiligung der Studierendenvertretung.
  • Weitergabe der Bewerbungen an die jeweilige Fakultät: Bewertung des Hochschulengagements und Ausgleich zwischen den Studiengängen.
  • Sitzung der Auswahlkommission: Erarbeitung einer Vorschlagsliste aus den Bewerbungen unter Einbeziehung aller Auswahlkriterien und der Zweckbindungen der Förderer. Die endgültige Entscheidung trifft im Anschluss Prof. Dr.-Ing. Gerhard Müller, Vizepräsident für Studium und Lehre.
  • Annahme oder Ablehnung des Stipendiums durch die für das Stipendium ausgewählten Bewerberinnen und Bewerber (Onlinemaske).
  • Matching: Erst nach der Annahme durch die Stipendiatinnen und Stipendiaten wird einigen Förderern laut § 2 StipG eine beratende Funktion zugestanden. Ziel ist, die Zuteilung von Fördernden und Stipendiaten zu optimieren. Aus Datenschutzgründen gibt die TUM nur anonymisierte Datensätze nach außen weiter. Eine Einsicht in den Lebenslauf kann nur vor Ort an der TUM und mit Unterzeichnung einer Geheimhaltungserklärung erfolgen. Bewerber werden daher angehalten, sensible Informationen nicht in den Lebenslauf einzubinden (dafür ist das Anschreiben geeignet).

Gliedern Sie Ihre vier bzw. fünf PDFs folgendermaßen:

  1. PDF 1: Anschreiben/Motivation (obligatorisch)

    • Länge: Max. 1–1 1/2 Seiten.
    • Inhalt: z.B. Vorstellung, Motivation, Warum sollten Sie das Stipendium erhalten, etc. Das Anschreiben können Sie gerne an Herrn Gradl richten (Jürgen Gradl, Referent Deutschlandstipendium).
    • Wichtig falls zutreffend: Bitte gehen Sie im Anschreiben auch näher ein auf Ihre Angaben aus den "Ja/Nein"-Feldern im Bewerbungsformular (z.B. Ehrenämter, persönliche Umstände usw.). Diese Angaben können natürlich nur berücksichtigt werden, wenn Nachweise im Anhang eingereicht werden (PDF 5.)
    • Sollten Sie bereits einmal ein Deutschlandstipendium erhalten haben, freuen wir uns, wenn Sie in Ihrem Anschreiben auch über Ihre bisherigen Erfahrungen berichten.
    • PDF 2: Lebenslauf (obligatorisch)
    • Tabellarischer Lebenslauf, 1–2 Seiten
    • Bitte integrieren Sie Ihren Bildungsverlauf chronologisch!
    • Bitte achten Sie auf Aktualität.
    • PDF 3: Unterschriebene Datenschutzerklärung und Notenblatt
    • Obligatorisch: unterschriebene Datenschutzerklärung (PDF 33KB): Bitte laden Sie die Erklärung herunter, drucken sie aus, unterschreiben sie und scannen die unterschriebene Version ein. Fügen Sie sie dann als PDF der Bewerbung an.
    • Notenblatt (gewichteter Notendurchschnitt): Siehe Erklärungen unter "LEISTUNGSNACHWEISE, GEWICHTETER NOTENDURCHSCHNITT". Bitte lesen Sie die Erklärungen und füllen Sie dann gegebenenfalls das Notenblatt aus.
    • PDF 4: Relevante akademische Zeugnisse (obligatorisch)
    • Abiturzeugnis oder andere Hochschulzugangsberechtigung
    • ggf. Bachelorzeugnis; Es genügt das Zertifikat, auf dem die Abschlussnote vermerkt ist. Eine Auflistung aller belegten Kurse ist nicht nötig.
    • ggf. weitere akademische Zeugnisse
    • WICHTIG: Bitte Zeugnisse in EINEM PDF zusammenfassen, da pro Uploadfeld nur EINE Datei hochgeladen werden kann.
    • PDF 5: Ergänzungen (optional)
    • z.B. Nachweise zu den mit Ja angekreuzten Ja/Nein-Feldern in der Online-Bewerbung. Bitte überprüfen Sie vor Absenden der Bewerbung nochmals, ob Sie alle Nachweise angefügt haben – viele Aspekte können nur bewertet werden, wenn sie belegt sind! Wichtige Erläuterungen zu den Angaben (Link)
    • Bestätigungen Ehrenamt und Engagement
    • Auszeichnungen, Preise
    • Atteste
    • ...

    HINWEISE ZUR BEWERTUNG SOZIALER/PERSÖNLICHER UMSTÄNDE

    • Gemäß § 3 StipG werden bei der Auswahl der Stipendiaten an der TUM auch gesellschaftliche oder soziale Merkmale berücksichtigt. Diese sogenannten "weichen Faktoren", die im Onlineformular in der Kategorie "weitere Angaben" geltend gemacht werden, müssen zwingend hinreichend belegt und beschrieben werden – z.B. durch ein aktuelles ärztliches Gutachten oder ein Referenzschreiben der psychosozialen Beratung des Studentenwerks, der kirchlichen Hochschulgemeinden oder einer ähnlichen anerkannten Einrichtung. Bitte fordern Sie KEINE Gutachten in den Fakuläten an!
      Hier finden Sie Beispiele für die "weichen Faktoren", die im Auswahlverfahren berücksichtigt werden – und wie sie zu belegen sind: Besondere Umstände und Engagement (Link)
    • Die Auswahlkommission behält sich vor, einzelne Bewerber zur besseren Bewertung zu persönlichen Gesprächen einzuladen.
    • Unbelegte oder nicht hinreichend belegte Angaben können nicht berücksichtigt werden. Überprüfen Sie daher bitte vor Absenden der Bewerbung nochmals alle Angaben und das Format der Anhänge (ausschließlich PDF)!

Bewerbungsfrist: 05.07.2018

Weitere Informationen

Förderungskategorien

  • Allgemeine Förderung (Lebenshaltungskosten)
  • Ideelle Förderung

Zielregionen

  • Deutschland

Bildungsphase

  • Studium

Angestrebter Abschluss

  • Bachelor
  • Master

Geförderte Fachrichtungen

  • alle Fachrichtungen

Kontakt

TU München
Arcisstr. 21
80333 München

Telefon: +49 89 289 22252
Telefax: +49 89 289 22809
E-Mail:
Internet: portal.mytum.de/welcome/

Ansprechpartner

Referent Deutschlandstipendium: Jürgen Gradl
Telefon: +49 89 289 25466
E-Mail:
Internet: www.tum.de/wirtschaft/deutschlandstipendium/bewerben/

zurück zur Suchmaske
Bitte beachten: Diese Funktion steht nur dem Anbieter dieses Stipendiums zur Verfügung!