Bundesministerium für Bildung und Forschung
Die Stipendien-Datenbank des BMBF
HSBA Hamburg School of Business Administration

HSBA Hamburg School of Business Administration

MBA Shipping-Vollstipendium

Allgemein

Der HSBA ist es ein Anliegen, dass alle besonders qualifizierten und motivierten Studienbewerber ihr Wunschstudium an der HSBA absolvieren können. Deshalb hat die HSBA ein umfangreiches Förderprogramm aufgelegt, auf das sich besonders befähigte und förderbedürftige Studieninteressenten bewerben können.

Die HSBA hat im Jahr 2011 den Studiengang MBA Shipping eingerichtet. Das Studienförderprogramm HSBA zielt darauf ab, besonders befähigten und/oder förderungsbedürftigen Studienbewerbern und Studierenden ein Studium in diesen Studiengang zu ermöglichen.

Im Rahmen des Studienförderprogramms HSBA ist eine maximale Förderung von 50% der Studiengebühren möglich. Andere Förderprogramme und Stipendien bleiben davon unberührt

Art der Förderung

Neben dem Early Bird Discount über 10% stehen HSBA-Stipendien über 25% und 50% der gesamten Studiengebühren zur Verfügung.

Early-Bird-Förderung
Im Rahmen der Early-Bird-Förderung erlässt die HSBA Studiengebühren in Höhe von 12,5% für alle Bewerber, die ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bis zum 31.05. eines Studienjahres bei der HSBA eingereicht haben.

Master-Förderung
Weiterhin besteht die Möglichkeit, einen schriftlichen Antrag auf Master-Förderung zu stellen.

  • Master-Förderungen werden auf Antrag an zugelassene Studienbewerber bzw. an Studierende mit gültigem Studienvertrag vergeben, die entweder aufgrund ihrer sozialen und /oder finanziellen Situation förderungsbedürftig sind und/oder eine Förderungswürdigkeit aufweisen.
  • Bei der Master-Förderung erlässt die HSBA 25% der Studiengebühren.
  • Eine Bedürftigkeit i.S.d. Förderung liegt dann vor, wenn die Finanzierung der Studiengebühren aus eigenen Mitteln dem Bewerber/der Bewerberin aufgrund einer besonderen soziale Härte oder aufgrund eines geringen Einkommens erschwert ist. Diese soziale Härte kann insbesondere dann vorliegen, wenn der Bewerber/die Bewerberin aus dem eigenen Einkommen Kosten für Kindesbetreuung oder Ausbildung der Kinder, Betreuungs- oder Pflegekosten für Angehörige bestreiten muss.
  • Das Vorliegen einer besonderen Förderungswürdigkeit kann entweder durch den Nachweis von bisher erbrachten Studienleistungen oder durch ein gesellschaftliches-, soziales- oder hochschulisches Engagement begründet sein.
  • Master-Förderungen können von Bewerbern bzw. Studierenden mit gültigem Studienvertrag zu jedem Zeitpunkt des Jahres beantragt werden. Eine rückwirkende Förderung ist jedoch nicht möglich.

Voraussetzungen

Die Zulassungsvoraussetzungen für den MBA Shipping sind unter anderem

  • ein gut abgeschlossenes Hochschulstudium,
  • sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache (wird im Rahmen des HSBA-Auswahlverfahrens abgeprüft),
  • ein Empfehlungsschreiben des Arbeitgebers,
  • mindestens zwei Jahre Berufserfahrung nach dem Hochschulabschluss
  • sowie das erfolgreiche Absolvieren des HSBA-Auswahlverfahrens.
    Kandidaten ohne ersten Hochschulabschluss (z.B. Schifffahrtskaufleute) können nach sechs Jahren Berufserfahrung durch eine gesonderte Eingangsprüfung zum MBA Shipping-Studiengang zugelassen werden.

Bewerbung

Der Antrag ist an die HSBA zu richten. Er kann bereits zum Zeitpunkt der Studienplatzbewerbung erfolgen.

Mit der Bewerbung um die Förderung sind zwingend alle Unterlagen einzureichen, die für die Bearbeitung erforderlich sind. Sollte die Bewerbung um Förderung bereits vor der Zulassung zum Studium erfolgen, so sind außerdem alle Unterlagen, die für die Zulassungsentscheidung zum Studium relevant sind, einzureichen:

  • Antrag auf Förderung, in dem der Studienbewerber seinen Förderungsbedarf und/oder seine Förderungswürdigkeit begründet.
  • Erklärung des Bewerbers, ob und in welcher Höhe er andere Förderungen (Studienförderung o.ä.) erhält bzw. ob andere Fördermittel beantragt wurden
  • Ggf. Unterlagen, die für die Zulassung zum Studium relevant sind (vgl. Immatrikulationsordnung)

Bei der Bewerbung um eine Förderung sind für die Prüfung der Förderbedürftigkeit folgende weitere Nachweise einzureichen:

  • Glaubhaftmachung der Einkommens- und Vermögensverhältnisse in geeigneter Art und Weise (bspw. Arbeitsvertrag, Steuerbescheide, Kontoauszüge)
  • Nachweis besonderer Belastungen (bspw. Nachweis der Elternschaft mit darauf beruhenden Kosten, bspw. Betreuungskosten, Ausbildungskosten der Kinder; Nachweis der Kosten für Pflege oder Betreuung von Angehörigen)
  • Nachweis besonderer außerordentlicher Kosten oder Belastungen (bspw. durch Verlagerung des Wohnsitzes nach Hamburg)

Bei der Bewerbung um eine Förderung aus Gründen der Förderwürdigkeit ist ein schriftlicher Antrag einzureichen, in dem die Förderwürdigkeit eingehend geschildert und begründet wird.

Dem Bewerber wird über die Vergabe einer Förderung spätestens 14 Tage vor Studienbeginn schriftlich mitgeteilt, insofern die Einreichung des entscheidungsfähigen schriftlichen Antrags rechtzeitig erfolgt ist.

Weitere Informationen

Förderungskategorien

  • Studiengebühren

Zielregionen

  • Deutschland

Bildungsphase

  • Berufsausbildung / Weiterbildung
  • Studium

Angestrebter Abschluss

  • Bachelor
  • Master

Geförderte Fachrichtungen

  • allgemein: Rechts- und Wirtschaftswissenschaften

Kontakt

HSBA Hamburg School of Business Administration
Alter Wall 38
20457 Hamburg

Telefon: +49 40 36138-700
Telefax: +49 40 36138-751
E-Mail:
Internet: www.hsba.de

Ansprechpartner

Anna Beek
Telefon: +49 40 36138-945
E-Mail:
Internet: www.hsba.de/studium/master/shipping-mba/finanzierung/

zurück zur Suchmaske
Bitte beachten: Diese Funktion steht nur dem Anbieter dieses Stipendiums zur Verfügung!