Bundesministerium für Bildung und Forschung
Die Stipendien-Datenbank des BMBF
Bayerisches Staatministerium für Unterricht und Kultus

Bayerisches Staatministerium für Unterricht und Kultus

„Talent im Land – Bayern“

Allgemein

Vorbildliche Projekte wie "Talent im Land" zeigen: Bildung ist der Schlüssel zur Integration. Unser Ziel ist beste Bildung und Chancen für alle."

Horst Seehofer, Bayerischer Ministerpräsident und Schirmherr des Programms "Talent im Land - Bayern" in seiner Regierungserklärung vom 25. Januar 2011

Art der Förderung

Das Stipendienprogramm „Talent im Land – Bayern“ möchte begabte Jugendliche, die aufgrund ihrer sozialen Herkunft Hürden zu überwinden haben, auf ihrem Weg zum Abitur begleiten, fördern und unterstützen. Das Programm ermöglicht damit Bildungschancen. Junge Menschen in Bayern können so ihre Begabungen frei entfalten und zu einem friedlichen Miteinander in der Gesellschaft beitragen. Seit 2014 steht das Programm „Talent im Land – Bayern“ auch Schülerinnen und Schülern ohne Zuwanderungsgeschichte offen.

„Talent im Land – Bayern“ beschränkt sich nicht auf eine finanzielle Unterstützung der Stipendiatinnen und Stipendiaten, sondern verfolgt ein umfassendes Förderkonzept, das das schulische, familiäre und gesellschaftliche Umfeld berücksichtigt. Die Jugendlichen werden durch ein zweckgebundenes monatliches Bildungsstipendium in Höhe von 100 Euro, persönliche Beratung und ein umfangreiches Weiterbildungsangebot gezielt darin unterstützt, ihr Begabungspotenzial zu entfalten. Zusatzunterricht in Deutsch oder in Fremdsprachen, Klassenfahrten und die Anschaffung eines Computers werden je nach den sozialen Verhältnissen bezuschusst. Zudem zielt das Programm auf eine umfangreiche Netzwerkbildung, in die Stipendiaten, Alumni, Lehrkräfte und Eltern gleichermaßen eingebunden sind.

Die Förderung läuft bis zum Erreichen des angestrebten Schulabschlusses.

Voraussetzungen

„Talent im Land – Bayern“ fördert begabte und engagierte Schülerinnen und Schüler aus benachteiligten Familien, insbesondere mit Migrationshintergrund. Im Schuljahr 2016/2017 können bis zu 50 Stipendiatinnen und Stipendiaten neu aufgenommen werden. Bewerben können sich Schülerinnen und Schüler, die im Schuljahr 2016/2017 mindestens die 9. Jahrgangsstufe einer weiterführenden Schule besuchen werden und die Hochschulreife bzw. Fachhochschulreife anstreben. Außerdem können sich nur Schülerinnen und Schüler bewerben, die nach Aufnahme in unser Stipendienprogramm noch mindestens 2 Schuljahre bis zum Abitur haben.

Jahr für Jahr bewerben sich mehrere hundert Jugendliche um die Aufnahme in das Programm, aus denen eine Jury aus Vertretern aus Kultur, Hochschule und Wirtschaft die bis zu 50 neuen Stipendiaten eines Jahrgangs auswählt. Die Aufnahme in das Programm richtet sich nach den Kriterien Begabung, soziale Lage und gesellschaftliches Engagement.

Bewerbung

Informationen zur Bewerbung sind hier abrufbar: http://www.til.bayern.de/index.php?id=14.

Bewerbungsfrist: 29.06.2018

Weitere Informationen

Förderungskategorien

  • Allgemeine Förderung (Lebenshaltungskosten)
  • Sach- und Reisekosten
  • Ideelle Förderung

Zielregionen

  • Deutschland

Zielgruppen

  • Menschen mit Migrationshintergrund

Bildungsphase

  • Schulische Ausbildung

Kontakt

Bayerisches Staatministerium für Unterricht und Kultus
Salvatorstraße 2
80333 München

Telefon: +49 89 2186-0
Telefax: +49 89 2186-2800
Internet: www.km.bayern.de

Ansprechpartner

Anna Klassen
Telefon: +49 89 2170-2240 (montags)
E-Mail:
Internet: www.til.bayern.de/index.php?id=14

zurück zur Suchmaske
Bitte beachten: Diese Funktion steht nur dem Anbieter dieses Stipendiums zur Verfügung!