Bundesministerium für Bildung und Forschung
Die Stipendien-Datenbank des BMBF
Deutscher Musikrat

Deutscher Musikrat gemeinnützige Projektgesellschaft mbH

Deutscher Musikwettbewerb

Allgemein

Beim DEUTSCHEN MUSIKWETTBEWERB treffen sich die "Klassikstars von morgen". Junge Musiker/innen an der Schnittstelle von Ausbildung und Beruf nehmen an dem nationalen Spitzenwettbewerb für klassische Musik teil. Der zweiwöchige Wettbewerb wird jährlich für unterschiedliche solistische und kammermusikalische Kategorien sowie für die Kategorie Komposition ausgeschrieben. In den geraden Jahren (2016, 2018 etc.) findet er in Bonn statt, in den ungeraden Jahren ist er in jeweils einer anderen Stadt zu Gast.

Art der Förderung

Für erfolgreiche Absolventen ist der Wettbewerb der Anfang eines komplexen Förderprogramms. Die verschiedenen Maßnahmen, die im Anschluss an den Wettbewerb greifen, bieten den Künstler/innen praktische Orientierungshilfen, finanzielle wie ideelle Unterstützung und kompetente Beratung auf dem Weg zu einer erfolgreichen internationalen Karriere.

Den PreisträgerInnen und StipendiatInnen des Deutschen Musikwettbewerbs winken Geldpreise und Fördermaßnahmen wie die Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler, die Vermittlung von Preisträgerkonzerten (Kammermusik oder als Solisten mit Orchester im Rahmen der "Künstlerliste) oder die Produktion einer Debüt-CD. Der Gewinn des DMW steht bei vielen Musikern am Beginn einer vielversprechenden internationalen Karriere.

Stipendien
Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die den dritten Durchgang des Wettbewerbs mit der entsprechenden Punktzahl beenden, sind Stipendiaten des Deutschen Musikwettbewerbs und haben somit die Möglichkeit, in die Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler (BAKJK) aufgenommen zu werden.

Preise
Solistinnen und Solisten, die im Orchesterfinale (mit der Staatskapelle Halle) die entsprechende Wertung erhalten, sowie Ensembles, welche die dritte und damit letzte Runde der kammermusikalischen Kategorien erfolgreich abschließen, können mit dem Preis des DMW 2017 ausgezeichnet werden. Die Höhe des Preises wird vom Beirat festgesetzt, eine Mehrfachvergabe ist möglich.
Verbunden mit dem Preis des DMW ist die Aufnahme in die Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler (BAKJK), in die Preisträgerförderung (Vermittlung von Preisträgerkonzerten) und in die Künstlerliste - Vermittlung von Solisten an professionelle Orchester in Deutschland.

Voraussetzungen

  • Kategorien: Blockflöte, Flöte, Oboe, Horn, Tenor-/Bassposaune, Cembalo, Klavier, Schlagzeug, Duo Violine-Klavier, Duo Viola-Klavier, * Klaviertrio, Klavierquartett, Ensembles in freier Besetzung (instrumental & vokal), Komposition
  • Neues Höchstalter für Teilnehmer: ca. 30 Jahre! (bei Komponisten ca. 35 Jahre)

Bewerbung

Die Ausschreibung ist jeweils im Frühsommer des Vorjahres erhältlich.
Detailliertere Informationen zu den Bewerbungsbedingungen finden Sie in der Ausschreibungsbroschüre unter [www.musikrat.de/dmw]

Weitere Informationen

Förderungskategorien

  • Allgemeine Förderung (Lebenshaltungskosten)
  • Preise und Auszeichnungen
  • Förderung von Absolventen

Zielregionen

  • Deutschland

Bildungsphase

  • Studium

Geförderte Fachrichtungen

  • Sprach- und Kulturwissenschaften, Kunst und Gestaltung: Musik, darstellende Kunst

Kontakt

Deutscher Musikrat gemeinnützige Projektgesellschaft mbH
Weberstr. 59
53113 Bonn

Telefon: +49 228 2091-0
Telefax: +49 228 2091-200
E-Mail:
Internet: www.musikrat.de

Ansprechpartner

Deutscher Musikrat e.V. - Generalsekretariat
Telefon: +49 30 308810-10
E-Mail:
Internet: www.musikrat.de/projekte/professionelle-musikerinnen/deutscher-musikwettbewerb/

zurück zur Suchmaske
Bitte beachten: Diese Funktion steht nur dem Anbieter dieses Stipendiums zur Verfügung!