Bundesministerium für Bildung und Forschung
Die Stipendien-Datenbank des BMBF
Orchesterakademie der Bergischen Symphoniker

Orchesterakademie der Bergischen Symphoniker Remscheid-Solingen e.V.

Stipendium

Allgemein

Die Orchesterakademie der Bergischen Symphoniker entstand 1999 auf Anregung aus dem Orchester. Dahinter stand die Idee, jungen Musikerinnen und Musikern die Möglichkeit zu eröffnen, in Ergänzung ihres Studiums praktische Erfahrung in einem Berufsorchester zu sammeln. Federführendes Gründungsmitglied und erster Akademievorsitzender war der Posaunist Matthias Müller, der von Generalmusikdirektorin Romely Pfund von Anfang an tatkräftig unterstützt wurde. Die Akademie, ein eingetragener, gemeinnütziger Verein, wird von einem ehrenamtlich tätigen Vorstand geleitet, dem neben drei gewählten Mitgliedern jeweils ein Mitglied von Betriebsrat und Orchestervorstand der Bergischen Symphoniker angehören. Zur Entlastung bei der immer umfangreicher gewordenen Vorstandsarbeit wurde 2003 ein Geschäftsführerposten auf Mini-Job-Basis geschaffen. Der Verein zählt neben Orchestermusikern zahlreiche interessierte Bürgerinnen und Bürger sowie Firmen und Vereine der Region zu seinen Mitgliedern.

Art der Förderung

Nachdem ein Vergabeausschuss aus Mitgliedern der Bergischen Symphoniker entschieden hat, in welchen Instrumentengruppen des Orchesters Stipendien vergeben werden sollen, werden nach einer entsprechenden Stellenausschreibung geeignete Kandidaten in einem Vorspiel ausgewählt.
Die jungen Musiker/Innen erhalten ein monatliches Stipendium von zurzeit 800,- €. Sie sind verpflichtet, während einer Saison monatlich an fünfzehn Proben und Aufführungen der Bergischen Symphoniker teilzunehmen. Hierbei werden sie von Mentoren aus ihrer jeweiligen Instrumentengruppe betreut. Darüber hinaus bekommen sie Gelegenheit, sich in unterschiedlichen Kammermusikformationen in speziellen Sponsorenkonzerten zu präsentieren.
Mit diesem Angebot verbessert die Orchesterakademie ganz erheblich die Berufschancen der Stipendiaten auf einem heftig umkämpften Stellenmarkt.

Voraussetzungen

Die Altersgrenze für Bewerbungen beträgt 28 Jahre!

Bewerbung

Sie würden unsere ehrenamtliche Arbeit sehr erleichtern, wenn Sie folgende Ratschläge für die Bewerbung berücksichtigen: - Auf dem Deckblatt sollten stehen:

  • Name
  • Adresse
  • Telefon
  • eMail
  • Schreiben Sie bitte, um welche Stelle und für welches Instrument Sie sich bewerben und welche Anlagen Sie beifügen

Der Lebenslauf sollte enthalten:

  • Persönliche Daten (Name, Geburtstag, Staatsangehörigkeit)
  • musikalische Ausbildung, Abschlüsse und Orchestererfahrung, ggf. Praktika
  • Wir wünschen uns auch ein Foto, bitte auf den Lebenslauf aufgeklebt. Noch besser ist ein eingescanntes Foto; das kann nicht verloren gehen!

Als weitere Anlagen schicken Sie bitte nur noch Zeugniskopien der Hochschule; Hinweise auf evtl. Meisterkurse oder ähnliches entnehmen wir dem Lebenslauf.

Sie brauchen für uns keinen Schnellhefter anzulegen. Es wäre aber sinnvoll, alle Unterlagen zusammenzuheften (Bitte keine Büroklammern!).

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir keine Unterlagen zurücksenden können!

Weitere Informationen

Förderungskategorien

  • Allgemeine Förderung (Lebenshaltungskosten)
  • Praktikum

Zielregionen

  • Deutschland

Bildungsphase

  • alle Bildungsabschnitte

Angestrebter Abschluss

  • alle Bildungsabschlüsse

Geförderte Fachrichtungen

  • Sprach- und Kulturwissenschaften, Kunst und Gestaltung: Musik, darstellende Kunst

Kontakt

Orchesterakademie der Bergischen Symphoniker Remscheid-Solingen e.V.
Konrad-Adenauer-Str. 72-74
42651 Solingen

Telefon: +49 212 2801-583
Telefax: +49 212 2801-582
E-Mail:
Internet: www.BergischeSymphoniker.de

Ansprechpartner

Geschäftsführerin: Tilla Clüsserath
E-Mail:
Internet: www.orchesterakademie.org/index.php?id=3

zurück zur Suchmaske
Bitte beachten: Diese Funktion steht nur dem Anbieter dieses Stipendiums zur Verfügung!