Bundesministerium für Bildung und Forschung
Die Stipendien-Datenbank des BMBF

Bremer Studien-Fonds e. V.

Förderung von Praktika weltweit

Allgemein

Das Programm:
Der Bremer Studien-Fonds, mit Unterstützung der Nolting-Hauff-Stiftung, fördert Auslandsaufenthalte von besonders qualifizierten Studierenden und Graduierten der Bremer Hochschulen und Universitäten. Ziel der Förderung ist insbesondere die persönliche und berufliche Weiterqualifizierung der Kandidatinnen /Kandidaten im Rahmen eines zeitlich begrenzten Auslandsaufenthaltes von maximal 6 Monaten.

Absolvent/-innen sind nur dann antragsberechtigt, wenn sie den Auslandsaufenthalt innerhalb von drei Monaten nach Beendigung ihres Studiums antreten.

Art der Förderung

Was wird gefördert?
Gefördert werden Auslandsaufenthalte von besonders qualifizierten Studierenden und Graduierten der Bremer Hochschulen und Universitäten bis zu einer Höchstdauer von 6 Monaten. Von einer Förderung ausgeschlossen sind Aufenthalte/Praktika, die in den Studien- oder Prüfungsordnungen verbindlich vorgeschrieben sind; reine Studienanteile oder studiengebundene Projekte; Diplomarbeiten oder reine Forschungsaufenthalte ohne berufsqualifizierenden Charakter.

Der Aufenthalt darf außerdem erst dann beginnen, wenn der Fonds eine Entscheidung getroffen hat - dies ist meist 4 Wochen nach Bewerbungsschluss der Fall.

Wie hoch ist die Förderung?
Es werden einmalige Zuschüsse vergeben, deren Höhe auf der Grundlage der Erfordernisse der Projekte und der Kostenpläne der BewerberInnen festgelegt wird.

Voraussetzungen

Wer wird gefördert?
Der Studienfonds vergibt im Rahmen der verfügbaren Mittel Stipendien oder einmalige Zuschüsse nur für solche Auslandsaufenthalte, die nicht in den Studien- oder Prüfungsordnungen verbindlich vorgeschrieben sind. Es wird vorausgesetzt, dass alle anderen Möglichkeiten zur Finanzierung von Auslandsstudien ausgeschöpft wurden (wie zum Beispiel DAAD, CDG Stiftungen).

Es können sich neben Studierenden der genannten Hochschulen auch Absolventinnen und Absolventen, Diplomandinnen und Diplomanden bewerben, die eine berufsorientierte Weiterqualifikation anstreben, sowie Doktorandinnen und Doktoranden der Universität, die berufsorientierte Spezialkenntnisse erwerben wollen.

Ein Stipendium kann nur gewährt werden, wenn zum Zeitpunkt der Entscheidung durch den Vorstand der Auslandsaufenthalt noch nicht angetreten wurde.

Bewerbung

Wo und wann kann man sich bewerben?
Die Bewerbung um ein Stipendium des Bremer Studien- Fonds erfolgt mittels eines schriftlichen Antrags, der jeweils bis zum 15. Januar bzw. 15. Juni eines Jahres beim International Office eingereicht werden kann.

Bewerbungsinformationen und Antrag: https://www.uni-bremen.de/fileadmin/user_upload/sites/international/Praktikum/Antragsformular_2017_BSF.pdf
Vergaberichtlinien: [https://www.uni-bremen.de/fileadmin/user_upload/sites/international/Praktikum/Studienfonds_Vergaberichtlinien.pdf

Bewerbungsfrist: jeweils zum 15.01. und 15.06. eines jeden Jahres.

Weitere Informationen

Förderungskategorien

  • Allgemeine Förderung (Lebenshaltungskosten)
  • Sach- und Reisekosten

Zielregionen

  • Weltweit

Bildungsphase

  • Studium
  • Promotion

Angestrebter Abschluss

  • Bachelor
  • Master
  • Diplom
  • Interne Promotion
  • Externe Promotion

Geförderte Fachrichtungen

  • alle Fachrichtungen

Kontakt

Bremer Studien-Fonds e. V.
Katharinenstr. 12-14
28195 Bremen

Telefon: +49 421 3616558
Telefax: +49 421 3616558
Internet: www.uni-bremen.de/studium/starten-studieren/studium-international/praktika-im-ausland/bremer-studienfonds.html

Ansprechpartner

Mathias Bücken
Telefon: +49 421 218-60374
E-Mail:
Internet: www.uni-bremen.de/studium/starten-studieren/studium-international/praktika-im-ausland/bremer-studienfonds.html

zurück zur Suchmaske
Bitte beachten: Diese Funktion steht nur dem Anbieter dieses Stipendiums zur Verfügung!