Bundesministerium für Bildung und Forschung
Die Stipendien-Datenbank des BMBF
Uni Heidelberg

Geschwister-Supp-Stiftung / Universität Heidelberg

Stipendium

Allgemein

Am 31.12.2011 verstarb Dr. Martin Supp. Die Philosophische Fakultät gedenkt in großer Dankbarkeit seines Engagements in der Geschwister Supp Stiftung. Herr Dr. Martin Supp entwickelte und realisierte gemeinsam mit seiner Schwester, Frau Dr. Dorothee Supp, die Vision einer Stiftung, die es sich zur Aufgabe macht, den Dialog zwischen den europäischen und außereuropäischen Kulturen zu verbessern und damit zugleich Toleranz und gegenseitige Achtung zu fördern.

Die Geschwister Supp Stiftung ermöglicht an unserer Fakultät wissenschaftliche Arbeiten, die sich der Verbesserung der interkulturellen Verständigung widmen. Die Fakultät hofft, dass die Forschungen der geförderten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler auf fruchtbaren Boden fallen und im Geist der Geschwister Supp Stiftung weiterwirken. Dr. Martin Supp teilte unseren Glauben, dass die Wissenschaft im Dienst der Menschen stehen muß. Wir werden ihm ein ehrendes Angedenken bewahren.

Die „Geschwister Supp-Stiftung“ ist eine selbständige gemeinnützige Stiftung, die 2005 errichtet wurde. Angesichts der Herausforderungen der globalisierten Welt ist die Verbesserung des gegenseitigen Verständnisses zwischen den Völkern ein wichtiger Faktor zur Förderung des friedlichen Zusammenlebens. Diese Überzeugung hat die Geschwister Dr. Dorothee und Dr. Martin Supp dazu bewegt, sich durch die Einrichtung einer gemeinnützigen Stiftung für dieses Ziel einzusetzen.

Beide Stifter haben an der Universität Heidelberg studiert und sehen sich als Alumni, die ihrer alma mater verbunden geblieben sind. Dieser Universität, d.h. insbesondere der Philosophischen Fakultät mit den in ihr vertretenen Kulturwissenschaften soll deshalb die Stiftung zugute kommen.

Art der Förderung

Die STIFTUNGSSATZUNG legt folgenden Stiftungszweck fest: „Die Stiftung soll durch Studium und wissenschaftlichen Austausch im Bereich der an der Universität Heidelberg vertretenen Kulturwissenschaften der internationalen Verständigung dienen. Sie soll insbesondere den Dialog zwischen den europäischen und außereuropäischen bzw. nichtchristlichen Kulturen fördern und damit Toleranz und gegenseitige Achtung auf der Basis von vertieften kulturellen Kenntnissen. Sie soll durch diesen Dialog einen Beitrag zur Lösung aktueller entwicklungspolitischer Probleme leisten.“

Es können Dissertations- oder Habilitationsprojekte o. Ä. durch ein Stipendium für die Dauer von 12 Monaten in Höhe von 800 € monatlich gefördert werden. Eine einmalige Verlängerung ist dabei auf Antrag möglich.
Weitere, mögliche Förderzwecke sind Vortragsreihen, Gastprofessuren, Deutschkurse im In- oder Ausland sowie Fremdsprachenkurse für deutschsprachige Wissenschaftler. Ausnahmsweise kommen auch fächerübergreifende wissenschaftliche Forschungsprojekte (z.B. Kolloquien) für eine Förderung in Frage, sofern sie im Rahmen des Stiftungszwecks liegen.

Voraussetzungen

Einen Antrag stellen können Mitglieder der Philosophischen Fakultät der Universität Heidelberg und in Ausnahmefällen Mitglieder anderer Fakultäten der Universität, sofern das beantragte Projekt mit dem Stiftungszweck übereinstimmt.

Die ausgewählten Bewerber müssen sich für Stipendien, die länger als sechs Monate gewährt werden, zu einem Zwischenbericht und zu einem Schlussbericht verpflichten. Diesen Berichten ist eine Bestätigung des Betreuers beizulegen.

Bewerbung

Bitte entnehmen Sie die aktuelle Bewerbungsfrist unserer Website: http://www.uni-heidelberg.de/fakultaeten/philosophie/philfak_geschwister_supp_stiftung.html

Entsprechende Anträge richten Sie bitte an das Dekanat der Philosophischen Fakultät. Die Anträge sollen enthalten:

  • Abstract (15 Zeilen)
  • Schilderung des Projekts auf maximal 5 Seiten
  • Darstellung des Arbeitsplans
  • Erläuterung des Zusammenhangs des Projekts mit dem Stiftungsziel
  • Lebenslauf des Antragsstellers/ der Antragstellerin und Publikationsliste
  • Befürwortung des Antrags durch den Betreuer oder die Betreuerin des Antragstellers/ der Antragstellerin
  • ggf. Kooperationspartner und Stellungnahme der Institutsdirektion zu dem Antrag

Weitere Informationen

Förderungskategorien

  • Allgemeine Förderung (Lebenshaltungskosten)

Zielregionen

  • Deutschland

Bildungsphase

  • Promotion
  • Habilitation

Angestrebter Abschluss

  • Interne Promotion
  • Externe Promotion

Geförderte Fachrichtungen

  • Sprach- und Kulturwissenschaften, Kunst und Gestaltung: Philosophie

Kontakt

Geschwister-Supp-Stiftung / Universität Heidelberg
Voßstr. 2, Geb. 37
69115 Heidelberg

Telefon: +49 6221 542325
Telefax: +49 6221 543635
E-Mail:
Internet: www.uni-heidelberg.de/fakultaeten/philosophie/philfak_geschwister_supp_stiftung.html

Ansprechpartner

Karin Ball
Telefon: +49 6221 54 2325
E-Mail:
Internet: www.uni-heidelberg.de/fakultaeten/philosophie/philfak_geschwister_supp_stiftung.html

zurück zur Suchmaske
Bitte beachten: Diese Funktion steht nur dem Anbieter dieses Stipendiums zur Verfügung!