Bundesministerium für Bildung und Forschung
Die Stipendien-Datenbank des BMBF
Kultur 123 Stadt Rüsselsheim

Kultur123 Stadt Rüsselsheim

Förderstipendium der Stadt Rüsselsheim

Allgemein

Die Stadt Rüsselsheim am Main vergibt in der Regel jährlich ein Stipendium zur Förderung von Kultur und Kunst in der Sparte Tanz, Musik, Literatur, Bildende Kunst, Darstellende Kunst, Architektur, Film/Video, Künstlerische Fotografie, Gestaltung, Medien, Design oder Mode, um besondere Leistungen von nachwachsenden Künstlerinnen und Künstlern zu honorieren oder deren weitere Ausbildung finanziell zu unterstützen.

Art der Förderung

Das Förderstipendium der Stadt Rüsselsheim dient insbesondere der Nachwuchsförderung. Das Stipendium dient der weiteren Aus- und Fortbildung der Kunstschaffenden, die für den Zeitraum eines Jahres eine monatlich ausgezahlte Fördersumme erhalten. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten beteiligen sich mit einem künstlerischen Projekt am öffentlichen kulturellen Leben in Rüsselsheim und dokumentieren dies.

Das Stipendium wird auf die Dauer eines Jahres gewährt und beträgt 4.200 Euro; in zwölf monatlichen Raten zu je 350 Euro. Die Verlängerung des Förderzeitraumes für höchstens ein weiteres Jahr ist möglich. Auf die Gewährung der Zuwendung besteht kein Rechtsanspruch. Die Ausschreibung erfolgt öffentlich. Bewerberinnen und Bewerber sollen einen besonderen Bezug zu Rüsselsheim am Main ausweisen. Dies bedeutet, dass sie in Rüsselsheim am Main künstlerisch wirken und bekannt sind und/oder in Rüsselsheim geboren und/oder wohnhaft sind oder sich bereits künstlerisch mit der Stadt Rüsselsheim am Main auseinandergesetzt haben und neue Impulse für das kulturelle Leben der Stadt Rüsselsheim am Main gegeben haben.

Bewerben können sich Kandidatinnen und Kandidaten, die sich vor einer entsprechenden Ausbildung befinden, gegenwärtig eine solche Ausbildung absolvieren oder eine entsprechende Ausbildung abgeschlossen haben und sich in der Phase der beruflichen Etablierung befinden. Die Stipendiaten beteiligen sich mit einem künstlerischen Projekt am öffentlichen kulturellen Leben in Rüsselsheim am Main (Auftritt, Modell, Werk etc.) und dokumentieren dies.
Dafür werden in Absprache mit dem Kulturdezementen Fördermittel in angemessener Höhe im Rahmen der Haushaltsmittel zur Verfügung gestellt. Damit wird wechselseitig ein Gewinn für das kulturelle Leben der Stadt sowie für die künstlerische Arbeit der Stipendiaten angestrebt. Arbeiten (Modell, Foto, Film, Bild etc.), die im Rahmen dieses Projektes entstehen, gehen in das Eigentum der Stadt Rüsselsheim am Main über.

Voraussetzungen

Das Stipendium wird vergeben für besonders herausragende Leistungen junger Künstlerinnen und Künstler aus den Bereichen Musik, Tanz, Literatur, Theater, Architektur oder bildende Kunst.
Die Stipendiatinnen und Stipendiaten müssen einen besonderen Bezug zur Stadt haben, um förderungswürdig zu sein.

Maßgabe für die Förderung ist allein die künstlerische Qualität. Unter Berücksichtigung dieses Kriteriums unterstützt die Stadt Rüsselsheim am Main herausragende künstlerische Begabungen, die der Nachwuchsförderung dienen. Das Stipendium wird an Einzelpersonen verliehen, die neue Impulse entwickeln oder deren Leistungen darauf schließen lassen, dass hervorragende Ergebnisse in der Zukunft zu erwarten sind.

Bewerbung

Potentielle Stipendiatinnen und Stipendiaten können sich selbst bewerben oder auch von anderen vorgeschlagen werden. Frist für die Bewerbung zum Förderstipendium ist jeweils der 15. Februar des laufenden Jahres. Aufgrund der Neufassung der Richtlinien endet die Bewerbungsfrist in diesem Jahr jedoch erst am 8. August 2016.

Begründete Vorschläge von Privatpersonen, Schulen, Musikschulen, Hochschulen, Universitäten und sonstigen Einrichtungen und Instituten werden vom Büro der Kultursteuerung entgegen genommen. Eigenbewerbungen sind erwünscht.

Die Bewerbungen beinhalten:
*einen Lebenslauf mit künstlerischem Werdegang unter Nennung bisheriger Förderungen (maximal drei Seiten)

  • Schilderungen der persönlichen Situation und des eigenen kreativen Schaffens
  • mindestens zwei Empfehlungen von Ausbildungsstätten oder anerkannten (auch örtlichen) Sachverständigen
  • Nachweise über die bisherige künstlerische Tätigkeit (Katalog, Arbeitsproben, Videos, DVD'S oder sonstige Bildmaterialien der künstlerischen Arbeit)
  • Darüber hinaus können Hinweise auf Webseiten gegeben werden. Die Bewerberinnen und Bewerber erhalten die Möglichkeit, sich der Fachjury persönlich vorzustellen und Arbeitsproben oder - nachweise zu präsentieren.

    Bewerbungsschluss ist der 15. Februar des laufenden Jahres.

Über die Vergabe des Förderstipendiums entscheidet auf der Grundlage der Förderrichtlinien eine Jury. Die Jury trifft Entscheidungen mit der Mehrheit der Stimmen ihrer Mitglieder.

Bewerbungsfrist: jeweils zum 15.02. eines jeden Jahres.

Weitere Informationen

Förderungskategorien

  • Allgemeine Förderung (Lebenshaltungskosten)

Zielregionen

  • Deutschland

Bildungsphase

  • alle Bildungsabschnitte

Angestrebter Abschluss

  • alle Bildungsabschlüsse

Geförderte Fachrichtungen

  • allgemein: Sprach- und Kulturwissenschaften, Kunst und Gestaltung

Kontakt

Kultur123 Stadt Rüsselsheim
Am Treff 7
65428 Rüsselsheim

Telefon: +49 6142 8327-84
Telefax: +49 6142 8327-86
E-Mail:
Internet: www.kulturportal-ruesselsheim.de

Ansprechpartner

Anja Czioska, Raum 306
Telefon: +49 6142 83-2026
E-Mail:
Internet: www.ruesselsheim.de/kulturfoerderung/foerderstipendium-der-stadt-ruesselsheim.html

zurück zur Suchmaske
Bitte beachten: Diese Funktion steht nur dem Anbieter dieses Stipendiums zur Verfügung!