Bundesministerium für Bildung und Forschung
Die Stipendien-Datenbank des BMBF
KIT Logo

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Deutschlandstipendium

Allgemein

Das Deutschlandstipendium ist ein durch private Förderer, Wirtschaft und Bund gleichermaßen finanziertes Projekt.
Die Fördersumme von Privatpersonen oder von Unternehmen wird vom Bund verdoppelt.

Zum Wintersemester 2015/2016 konnten wir mit Ihrer Unterstützung 233 Deutschlandstipendien an besonders förderungswürdige Studierende vergeben.

Art der Förderung

Das Deutschlandstipendium am KIT umfasst eine Förderung in Höhe von 300 € pro Monat für die Dauer von einem Jahr.
Das Stipendium wird einkommens- und elternunabhängig ausbezahlt und nicht auf das BAföG angerechnet. Finanziert werden die Stipendien zur einen Hälfte von privaten Förderern (Unternehmen, Privatpersonen, Stiftungen und Vereinen) und zur anderen Hälfte vom Bund.

Voraussetzungen

Bewerben können sich Studierende und Studienanfänger aller Nationalitäten, die bereits am KIT immatrikuliert sind oder ihr Studium am KIT aufnehmen. Das Deutschlandstipendium fördert Studierende, deren bisheriger Werdegang herausragende Studienleistungen erwarten lässt. Zu den Förderkriterien zählen neben besonderen Erfolgen an Schule und/oder Universität auch das gesellschaftliche Engagement zum Beispiel in Vereinen oder in der Hochschulpolitik, in kirchlichen oder politischen Organisationen sowie der Einsatz im sozialen Umfeld, in der Familie oder in einer sozialen Einrichtung. Berücksichtigt wird auch die Überwindung besonderer biografischer Hürden, die sich aus der familiären oder kulturellen Herkunft ergeben.

Folgende Kriterien und Merkmale werden für die Auswahl herangezogen:

  • bisher erbrachte Studienleistungen
  • Durchschnittsnote der Hochschulzugangsberechtigung
  • besondere Erfolge, Auszeichnungen und Preise, eine vorangegangene Berufstätigkeit und Praktika
  • außerschulisches oder außerfachliches Engagement wie eine ehrenamtliche Tätigkeit, gesellschaftliches, soziales, hochschulpolitisches oder politisches Engagement oder die Mitwirkung in Religionsgesellschaften, Verbänden oder Vereinen (Der Nachweis über eine ehrenamtliche Tätigkeit, die man heute noch ausübt, darf nicht älter als ein Jahr sein, da wir es sonst nicht mehr als aktuelles ehrenamtliches Engagement werten können.)
  • besondere persönliche oder familiäre Umstände wie Krankheiten und Behinderungen, die Betreuung eigener Kinder, insbesondere als alleinerziehendes Elternteil, oder pflegebedürftiger naher Angehöriger, die Mitarbeit im familiären Betrieb, studienbegleitende Erwerbstätigkeiten, familiäre Herkunft oder ein Migrationshintergrund

Bewerbung

Ablauf der Bewerbung:

  1. Online-Bewerbungsformular ausfüllen, Bescheinigungen im PDF-Format hochladen - fertig!
  2. Sie erhalten per E-Mail eine Bestätigung über den Eingang der Bewerbung.
  3. Im September werden Sie per Post über die Zu- oder Absage informiert.

Bewerbungsunterlagen:
Alle Dokument müssen im PDF-Format angefügt werden!
Andere Formate können bei der Bewertung nicht geöffnet und somit auch nicht berücksichtigt werden. Bitte reichen Sie Nachweise in elektronischer Form und nur über das Bewerberformular ein. Es können nur vollständig und fristgerecht eingereichte Unterlagen bearbeitet werden.
Gliedern Sie Ihre PDF Dateien folgendermaßen und laden Sie sie, in den dafür vorgesehenen Feldern, hoch. Bitte achten Sie auch darauf, dass Ihre Dateien entsprechend benannt sind, so fällt die spätere Zuordnung leichter.

PDF 1: Motivationsschreiben

  • Länge: max. 1-1,5 Seiten
  • Gehen Sie im Anschreiben auch näher ein auf Ihre z.B. Ehrenämter, persönliche Umstände usw. ein. Diese Angaben können allerdings nur mit entsprechendem Nachweis berücksichtigt werden.
    PDF 2: Lebenslauf
  • Tabellarischer Lebenslauf, 1-2 Seiten
  • Bitte achten Sie auf Aktualität.
    PDF 3: Hochschulzugangsberechtigung (HZB)
  • Studierende im Master müssen das Bachelorzeugnis ebenfalls hinzufügen.
    PDF 4: Immatrikulationsbescheinigung
    PDF 5: Nachweise über soziales Engagement
    PDF 6: Praktikums- und Arbeitszeugnisse
    PDF 7: Sonstige Nachweise (z.B. Preise und Auszeichnungen, besondere persönliche Umstände)
    PDF 8: Aktueller Notenauszug (er muss innerhalb des Bewerbungszeitraumes datiert sein)
  • Creditanzahl ist Pflicht
  • Studienbewerber, die noch keinen Notenauszug des KIT besitzen, bitte stattdessen das Abiturzeugnis hochladen.

WICHTIG: Pro Feld kann nur EIN PDF-Dokument angefügt werden. Sollten Sie mehrere Dokumente bei einem Feld hochladen wollen, so fügen Sie diese bitte in einem PDF zusammen! Eine Bewerbung kann nur als vollständiger Datensatz bearbeitet werden, ein nachträgliches Ein- oder Nachreichen von Unterlagen ist nicht möglich.

Nur wenn das Online-Bewerbungsformular innerhalb des Bewerbungszeitraums ausgefüllt wird und (bei Studienbewerbern) der Nachweis über Hochschulzugangsberechtigung innerhalb der Nachreichfrist erbracht wird, kann die Bewerbung im Auswahlverfahren berücksichtigt werden.

Weitere Informationen

Förderungskategorien

  • Allgemeine Förderung (Lebenshaltungskosten)

Zielregionen

  • Deutschland

Bildungsphase

  • Studium

Angestrebter Abschluss

  • Bachelor
  • Master
  • Diplom
  • Staatsexamen
  • Magister

Geförderte Fachrichtungen

  • alle Fachrichtungen

Kontakt

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Kaiserstraße 12
76131 Karlsruhe

Telefon: +49 721 608-0
Telefax: +49 721 608-44290
E-Mail:
Internet: www.kit.edu

Ansprechpartner

Tanja Lange - Fundraising und Stiftungen
Telefon: + 49 721 608 46989
Telefax: +49 721 608 - 44343
E-Mail:
Internet: https://www.irm.kit.edu/search.php?propose&error=404&scope=site&q=kit-deutschlandstipendium.php

zurück zur Suchmaske
Bitte beachten: Diese Funktion steht nur dem Anbieter dieses Stipendiums zur Verfügung!