Bundesministerium für Bildung und Forschung
Die Stipendien-Datenbank des BMBF
Universität Hildesheim Logo

Universität Hildesheim

Minerva-Kolleg

Allgemein

Die Stiftung Universität Hildesheim verwirklicht in der Tradition der alteuropäischen universitas magistrorum et scholarium moderne Formen studentischer Mitwirkung. Die Entwicklung der Studierendenuniversität ist gemeinsamer Auftrag aller Mitglieder der Hochschule. Das aus den Konzepten Profiluniversität und Stiftungsuniversität bestehende Leitbild der Hochschule wird aufgrund einer umfassenden studentischen Partizipation um das Konzept der Studierendenuniversität erweitert. Zu diesem Zweck werden erstmals zum Wintersemester 2007/2008 Stipendien an besonders befähigte Studierende der Universität vergeben.
Das Minerva-Kolleg ist Teil des Systems von Leistungsstipendien der Stiftung Universität Hildesheim. Dieses System besteht aus dem Minerva-Kolleg, dem Lore-Auerbach-Stipendium sowie dem Deutschlandstipendium.

Art der Förderung

Das Minerva-Kolleg will durch die Vergabe von Stipendien die persönliche Betreuung der Stipendiatinnen und Stipendiaten die Ausbildung besonders leistungsfähiger und verantwortungsbewusster Studierender in den von der Universität angebotenen Fachgebieten fördern.

Das Minerva-Kolleg richtet sich an besonders befähigte Studierende der Universität Hildesheim. Die Förderung soll allen Studierenden, die dazu geeignet und willens sind, die Chance eröffnen, ihre überdurchschnittlichen Fähigkeiten während des Studiums voll zu entfalten und durch Leistung nachzuweisen.

Die Stipendiatinnen und Stipendiaten des Minerva-Kollegs übernehmen die Verpflichtung, sich in besonderer Weise für die Ziele der Universität Hildesheim einzusetzen und erklären ihre Bereitschaft, sich künftig an der Alumni- bzw. Alumnae-Arbeit zu beteiligen.

Das Minerva-Kolleg soll durch die Förderung ausländischer Studierender zur Internationalisierung beitragen.

Im Rahmen des Kollegs sollen jedes Semester gleichzeitig 50 Studierende gefördert werden. Eine Finanzierung aus Studienbeiträgen oder Studienqualitätsmitteln erfolgt nicht.

Nach erfolgreicher Aufnahme in das Kolleg erhalten die Stipendiatinnen und Stipendiaten maximal für die Dauer von drei Jahren in einem grundständigen Studiengang und maximal zwei Jahren in einem konsekutiven Masterstudiengang eine finanzielle Unterstützung von 600 Euro je Semester.

Studierende, die bereits in einem grundständigen Studiengang Förderung durch das Minerva-Kolleg erhielten, können auch in einem konsekutiven Masterstudiengang gefördert werden. Eine erneute vollständige Bewerbung nach § 3 ist zwingend erforderlich, es sei denn, die letztmalige Gewährung im grundständigen Studiengang erfolgte nur für ein Semester. In diesen Fällen wird die Gewährung im ersten Semester des konsekutiven Masterstudiengangs fortgesetzt. Danach wird eine erneute vollständige Bewerbung nach § 3 zwingend erforderlich.

Die Stipendien werden jeweils für zwei Semester gewährt. Nach Ablauf von zwei Semestern entscheidet die Vergabekommission über die Gewährung für die nächste Förderperiode auf Antrag der Stipendiatinnen und Stipendiaten. Eine Förderung kann maximal bis zur Förderhöchstdauer weitergewährt werden. Die Vergabekommission kann entscheiden, dass die Förderung aufgrund der Studienentwicklung oder aufgrund sonstiger in der Person der Stipendiatin oder des Stipendiaten liegenden Gründen für weitere Semester nicht erfolgt. Die Fristen nach § 3 Absatz 1 gelten entsprechend. Dem Antrag sind Unterlagen nach § 3 Absatz 4 lit c, f, g und i, bis k beizufügen. § 3 Absatz 5 gilt entsprechend.

Eine Förderung im Rahmen des Minerva-Kollegs kommt grundsätzlich nicht in Betracht für Studierende eines berufsbegleitendenden Studiums

Bei gleichbleibendem oder besserem Leistungsstand ist es das Bestreben der Stiftung Universität Hildesheim, die Förderung, im Sinne einer langfristigen Förderung, durch erneute Entscheidung der Vergabekommission um weitere zwei Semester zu verlängern.

Voraussetzungen

Die Stipendien werden nach Begabung und Leistung vergeben. Neben den bisher erbrachten Leistungen und dem bisherigen persönlichen Werdegang sollen auch gesellschaftliches Engagement, die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen oder besondere soziale, familiäre oder persönliche Umstände berücksichtigt werden, die sich beispielsweise aus der familiären Herkunft oder einem Migrationshintergrund ergeben.
Der Ausgleich unterschiedlicher finanzieller Leistungsfähigkeiten der Studierenden wird ausdrücklich den im BAFöG geregelten Instrumenten überlassen. Besondere soziale Härten werden punktuell durch den Sozialfonds der Stiftung Universität Hildesheim abgefedert.

Bewerbung

Eine Bewerbung für ein Stipendium muss bis zum 01.07. für das nachfolgende akademische Jahr bei der Universität Hildesheim eingegangen sein. Nicht fristgerecht eingehende Bewerbungen werden nicht berücksichtigt. Die neben dem Antragsformular zusätzlich einzureichenden Unterlagen können in begründeten Ausnahmefällen nachgereicht werden.

Eine Bewerbung kann frühestens zum 3. Hochschulsemester stattfinden.

Für die Bewerbung ist das dafür vorgesehene Antragsformular der Universität Hildesheim zu verwenden. Das Formular kann über die Internetseiten der Universität Hildesheim abgerufen werden.

Folgende Angaben/Unterlagen sind in der genannten Reihenfolge einzureichen:

  • Ausgefüllter und unterschriebener Antrag mit aufgeklebtem Passbild (ausgedrucktes .pdf-Dokument),
  • bei Neuantrag: Motivationsschreiben, das aufzeigt, warum sie die Aufnahme in das Kolleg anstreben und welche Erwartungen damit verbunden sind,
  • bei Weiterförderungsantrag: Studienentwicklungsbericht,
  • maschinengeschriebener tabellarischer Lebenslauf mit Datum und Unterschrift,
  • Formgebundene Stellungnahme einer Professorin oder eines Professors
  • aktuelles Transcript of Records oder andere universitäre Leistungsnachweise nach Vorgabe der Vergabekommission, ggf. Scheine oder Aufstellung der Kurse,
  • wenn bereits ein universitärer Abschluss vorhanden ist: Kopie des Hochschulabschluss- oder Zwischenzeugnisses,
  • Hochschulzugangsberechtigung (nicht beglaubigte Kopie),
  • ggf. Ausbildungs- und Praktikumszeugnisse (Kopie),
  • bei ausländischen Studierenden: Kopie des aktuell gültigen Ausweises,
  • Immatrikulationsbescheinigungen des Semesters der Antragstellung und des ersten Fördersemesters, sobald diese vorliegt

Das anonymisierte Blatt zur statistischen Erhebung (die letzte Seite des Antragsformulars) ist lose in einfacher Ausfertigung beizulegen.

Die Bewerbung ist mit den oben genannten Angaben/Unterlagen in zweifacher Ausfertigung zu richten an:
Universität Hildesheim
Minerva-Kolleg
Universitätsplatz 1
31141 Hildesheim

Bewerbungsfrist: jeweils zum 30.06. eines jeden Jahres.

Weitere Informationen

Förderungskategorien

  • Allgemeine Förderung (Lebenshaltungskosten)
  • Sach- und Reisekosten

Zielregionen

  • Deutschland

Bildungsphase

  • Studium

Angestrebter Abschluss

  • Bachelor
  • Master

Geförderte Fachrichtungen

  • alle Fachrichtungen

Kontakt

Universität Hildesheim
Marienburger Platz 22
31141 Hildesheim

Telefon: +49 5121 883-0
Telefax: +49 5121 883-177
Internet: www.uni-hildesheim.de

Ansprechpartner

Professor Dr. Martin Sauerwein
Telefon: +49 5121 883-40902
Telefax: +49 5121 883-40903
E-Mail:

zurück zur Suchmaske
Bitte beachten: Diese Funktion steht nur dem Anbieter dieses Stipendiums zur Verfügung!