Bundesministerium für Bildung und Forschung
Die Stipendien-Datenbank des BMBF
Universität Hohenheim

Universität Hohenheim

Deutschlandstipendium

Allgemein

Mit dem neu geschaffenen Förderprogramm „Deutschlandstipendium“ hat die Bundesregierung ein Programm mit dem Ziel entwickelt, Studierende an den Hochschulen in Deutschland nach Leistung und Begabung zu unterstützen und zu fördern.

In Form eines Matching-Funds wird der Beitrag von privaten Geldgebern (Unternehmen, Stiftungen, Vereine, Alumnis, Privatpersonen) zu einem Stipendium in Höhe von 150 Euro monatlich, durch den Staat verdoppelt (dabei können die Unternehmen das Stipendium steuergünstig absetzen).Somit können Stipendien in Höhe von 300 Euro pro Monat gemeinsam von Staat und privaten Geldgebern finanziert werden. Die Universität Hohenheim hat die Aufgabe im Rahmen des Stipendienprogrammes die Mittel dafür bei den privaten Stipendiengebern einzuwerben und die Stipendiaten im Rahmen eines Auswahlverfahrens auszuwählen.

Die Universität Hohenheim begrüßt und unterstützt dieses Programm, damit der Bildungsaufstieg junger Menschen nicht an finanziellen Hürden scheitert und gleichzeitig Anreize für Spitzenleistungen geschaffen werden.

Art der Förderung

Im Wintersemester 2016/17 können max. 2 % der Studierenden in Hohenheim (146 Stipendien) ein Stipendium erhalten, vorbehaltlich der Finanzierung durch private Spender. Die Vergabe der Stipendien wird in einer feierlichen Veranstaltung erfolgen.

Voraussetzungen

Zu den Auswahlkriterien zählen neben herausragenden Leistungen auch gesellschaftliches Engagement und die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen, zum Beispiel in Vereinen, in politischen Organisationen, in der Familie oder im sozialen Umfeld.
Besondere biografische Hürden, die sich beispielsweise aus der familiären Herkunft ergeben, z. B. Migrationshintergrund, werden ebenfalls berücksichtigt. Dahinter steht die Überzeugung, dass Gesellschaft und Wirtschaft junge Talente braucht, die über ihre fachlichen Qualitäten hinaus bereit sind, Verantwortung zu übernehmen und außergewöhnliche Situationen erfolgreich zu meistern.

Primäre Auswahlkriterien

  • Studienanfänger und Studierende im ersten Fachsemester:
    das Zeugnis über die Hochschulzugangsberechtigung. Bei ausländischen Zeugnissen eine amtlich beglaubigte, auf das deutsche System übertragbare Übersetzung und Umrechnung in das deutsche Notensystem, und die für das gewählte Studienfach relevanten Einzelnoten nach der jeweiligen Zulassungssatzung.
    Sind nach der Zulassungssatzung keine Einzelnoten erforderlich, die Noten in den Fächer Mathematik und der ersten Fremdsprache.
  • Studierende ab dem zweiten Fachsemester:
    gewichtete Auswahlnote:alle Module für jedes bisher abgeleistete Semester.
    Dabei entscheidet der Tag der Prüfung über die Zuordnung der Module zum jeweiligen Semester.
    Die gewichtete Auswahlnote aller berücksichtigten Module errechnet sich als das mit den Leistungspunkten gewichtete arithmetische Mittel aller berücksichtigten Module.

von Bewerbern um einen Masterstudienplatz das Zeugnis über einen ersten Hochschulabschluss.

Sekundäre Auswahlkriterien

  • Auszeichnungen und Preise für schulische oder studentische überdurchschnittliche Leistungen
  • gesellschaftliches Engagement
  • ehrenamtliches Engagement an der Universität
  • besondere soziale, persönliche oder familiäre Umstände, familiäre Herkunft (z. B. Migrationshintergrund: Der Bewerber oder ein Elternteil hat keine deutsche Staatsbürgerschaft oder wurde eingebürgert, oder ist nicht in Deutschland geboren und 1950 oder später zugewandert)

Bewerbung

Die schriftlichen Nachweise sind unmittelbar mit der Online-Bewerbung, spätestens jedoch bis zum 01. Juli 2018 bei der ausschreibenden Stelle (Universität Hohenheim, Rektoratsbüro, Deutschlandstipendium, Schloss1, 70599 Stuttgart) per Post einzureichen.
Es werden keine Einreichungen per E-Mail als Anhang akzeptiert. Kopien sind zunächst ausreichend. Die Vorlage des Originals kann verlangt werden.

Hinweise zur schriftlichen Einreichung der Bewerbungsunterlagen per Post:

  • Zu den sozialen Kriterien zählt keinesfalls lediglich eine Mitgliedschaft in einem Verein. Ebenso reicht es nicht Spieler in einer Mannschaft zu sein. Ehrenamt bezieht sich auf eine Funktion (Trainer, Funktionär usw.)
  • Ein Praktikum ist keine ehrenamtliche Tätigkeit und wird deshalb nicht bei den sozialen Kriterien berücksichtigt.
  • Der Notenspiegel muss aktuell sein, d. h. alle Noten bis zum Tage der Einreichung der Online Bewerbung müssen angegeben werden. Eine Nachreichung der Noten ist nicht möglich.
  • Bitte keine Motivationsschreiben und keine Empfehlungsschreiben einreichen.

Falls die Bewerbungsunterlagen nicht in deutscher oder englischer Sprache abgefasst sind, ist eine amtlich beglaubigte Übersetzung in deutscher Sprache beizufügen.

Nicht frist- und formgerecht eingereichte Bewerbungen werden im Auswahlverfahren nicht berücksichtigt.

Der Bewerber verpflichtet sich, bei der Übergabe der Stipendien an der Übergabefeier am Montag den 22. Oktober 2018 um 15 Uhr anwesend zu sein.

Mit der Bewerbung stimmt der Bewerber zu, dass Bilder, die bei der Preisübergabe vom Bewerber bzw. der Bewerberin gemacht werden, von der Universität veröffentlicht werden dürfen. Er stimmt ebenfalls zu, dass seine Postanschrift und seine E-Mail-Adresse an den privaten Geldgeber weitergegeben werden darf.

Bewerbungsfrist: 01.07.2018

Weitere Informationen

Förderungskategorien

  • Allgemeine Förderung (Lebenshaltungskosten)

Zielregionen

  • Deutschland

Bildungsphase

  • Studium

Angestrebter Abschluss

  • Bachelor
  • Master

Geförderte Fachrichtungen

  • alle Fachrichtungen

Kontakt

Universität Hohenheim
Schloss
70593 Stuttgart

Telefon: +49 711 459-0
Telefax: +49 711 459-23960
E-Mail:
Internet: www.uni-hohenheim.de

Ansprechpartner

Rektoratsbüro
Telefon: +49 711 459-0
E-Mail:
Internet: www.uni-hohenheim.de/deutschlandstipendium

zurück zur Suchmaske
Bitte beachten: Diese Funktion steht nur dem Anbieter dieses Stipendiums zur Verfügung!